[Lesestatistik] April 2015


Gelesene Bücher:
Zeitsplitter - Die Jägerin von Cristin Terrill
Der Circle von Dave Eggers
Dem Nordpol entgegen von Gavin Francis

Insgesamt: 1242 Seiten


Neuzugänge:
Jene Tage in Rom von Anja Lundholm [Geliehen]
Der Circle von Dave Eggers [Geliehen]
Morgen kommt ein neuer Himmel von Lori Nelson Spielman [Gekauft]
The Dark Heart of Florence von Michele Giuttari [Geliehen]
Dem Nordpol entgegen von Gavin Francis [Gekauft]
Rosenrot, rosentot von Emily Arsenault [Geliehen]

Überraschungen des Monats:

[Neuzugang] Rosenrot, rosentot von Emily Arsenault


© Coverrecht: Bastei Lübbe
Informationen zum Buch (Taschebuch)
Erscheinungsdatum: 21.06.2013
Verlag: Bastei Lübbe
ISBN: 978-3-404-16818-7
Preis: 8,99€
Seiten: 415
Originaltitel: In Search of the Rose Notes

Klappentext:
DAS ENDE DER UNSCHULD...
Nora und Charlotte sind elf Jahre alt und beste Freundinnen. Da beendet ein furchtbares Ereignis abrupt ihre glückliche Kindheit: Ihre Babysitterin Rose verschwindet ohne jede Spur. Alle Versuche der beiden Mädchen, das Schicksal der 16-Jährigen aufzuklären, verlaufen im Sande.
Sechzehn Jahre später werden die sterblichen Überreste von Rose gefunden. Wieder werden Nora und Charlotte in den Sog der Geheimnisse gezogen. Doch diesmal kommen sie der Lösung Schritt für Schritt näher – zu nahe? (Quelle: Bastei Lübbe)


[Rezension] Rehruf von Julia Mayer


© Coverrecht: Julia Mayer
Informationen zum Buch (eBook)
Erscheinungsdatum: 23.12.2014
Preis: 1,99€
Seiten: 322
Leseprobe: Hier

Erster Satz: Es war einmal vor langer Zeit, da lebte ein Mädchen mit ihrer Schwester in einer Stadt, die von Flüssen eingeschlossen war.

Inhalt:
Inga ist schwer krank und weiß, dass sie nicht mehr lange leben wird. Trotz allem beschäftigt sie sich solange es geht mit dem Schulstoff den sie verpasst und den Hausaufgaben. Nach einem Besuch bei ihrer Oma und ihrer Großtante geht es mit ihrer Gesundheit rapide bergab. Als sie nach ihrem Tod wieder erwacht und sich in der Wohnwagensiedlung ihrer Großtante wiederfindet, muss sie feststellen, dass Magie und magische Wesen nicht nur in Büchern existieren. Inga ist nun ein Rehdoppel. Bei Sonnenaufgang verwandelt sie sich in ein Reh, bei Sonnenuntergang wieder in einen Menschen. Die Zeit als Reh ist berauschend, aber die Gefahren und Verlockungen, welche diese Erscheinungsform in sich birgt, sind groß. Auch die Trauer, die Inga als Mensch empfindet, machen ihr das nächtliche Leben nicht einfach.


Meine Meinung: 
„Rehruf“ von Julia Mayer ist angelehnt an das Märchen „Brüderchen und Schwesterchen“ von den Gebrüdern Grimm. Da ich das Märchen nicht im Detail kenne und nur die Grundzüge im Kopf habe, kann ich dazu vergleichend nicht viel sagen.

Der Grundton im Buch ist geprägt von Trauer und Sorge. Kein Wunder, wenn man bedenkt, dass es zu Beginn um ein totkrankes Mädchen geht, welches nach dem Tod als Rehdoppel weiter lebt und schwer mit der Sehnsucht nach der Familie zu kämpfen hat. Ich war wirklich beeindruckt, wie klar und realistisch die Autorin solch schwierige Themen schildert und beschreibt, und das, obwohl sie selbst noch sehr jung ist. Ich bin nicht sicher, ob ich selbst solche Themen so gut zum Ausdruck hätte bringen können.

Die ganze Handlung kommt ohne Liebesgeschichte oder sonstige kitschige Elemente aus. Hauptsächlich ist das Buch ein Fantasy Roman mit ein paar eingestreuten Krimi Elementen am Ende des Buches. Inga, die Protagonistin des Buches, erzählt die Geschichte aus der Ich-Perspektive. Ab und zu melden sich noch zwei andere Charaktere zu Wort, was einen guten Rundumblick ermöglicht.

Inga zeigt eigentlich zwei ganz verschiedene Seiten von sich. Zum einen ist sie während ihrer Krankheit sehr geschwächt und auch etwas genervt von sich selbst. Trotz allem ist sie eine Kämpfernatur und versucht alles so gut wie möglich zu bewältigen. Nach ihrer Verwandlung wird sie lebenslustig, waghalsiger und versucht ihr Leben in die Hand zu nehmen. Auch Ingas Schwester lernt der Leser recht gut kennen. Sie ist sehr liebenswert, auch wenn sie mir sehr leid tat. Ich glaube sie hatte am meisten mit Ingas Verlust zu kämpfen, da sie die Schwester verliert und gleichzeitig in gewisser Weise auch die Mutter. Die anderen Charaktere bleiben leider ziemlich oberflächlich, obwohl es schon erste Ansätze gab andere Charaktere tiefer zu betrachten.

Das Ende ist dann überraschend anders als der Beginn des Buches vermuten ließ. Durch den flüssigen Schreibstil konnte man zum einen sehr schnell in die Handlung hinein finden und zum anderen konnte Julia Mayer die zwei sehr unterschiedlichen Handlungsteile sehr gut miteinander verknüpfen. Ein wirklich gelungenes Buch, welche mich überrascht und gefesselt hat.

[Neuerschienung]
Obsidian, Band 3: Opal. Schattenglanz von Jennifer L. Armentrout
Die Anatomie der Nacht von Jenn Bennett
Das Schloss in den Wolken von Lucy Maud Montgomery


© Coverrecht: Carlsen
Informationen zum Buch (Hardcover)
Erscheinungsdatum: 24.04.2015
Verlag: Carlsen
ISBN: 978-3-551-58333-8
Preis: 19,99€
Seiten: 464
Originaltitel: Opal. A Lux Novel. Book Three
Leseprobe: Hier

Klappentext:
Katy und Daemon kommen sich endlich näher. Alles scheint perfekt zu sein, doch es ist nur die Ruhe vor dem Sturm. Plötzlich steht Blake wieder vor der Tür und bittet sie um Hilfe. Katy ist sich nicht sicher, ob sie ihm trauen kann, aber um ihre Freunde zu retten, würde sie alles tun – selbst ihr eigenes Leben aufs Spiel setzen. Was sie noch nicht weiß: Blakes Plan wird die Wahrheit über die Lux endlich in greifbare Nähe rücken. Doch er wird Katy auch weiter von Daemon entfernen, als sie es für möglich hält. (Quelle: Carlsen)


© Coverrecht: Carlsen
Informationen zum Buch (Hardcover)
Erscheinungsdatum: 24.04.2015
Verlag: Carlsen
ISBN: 978-3-551-56011-7
Preis: 17,99€
Seiten: 352
Originaltitel: Night Owls
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Leseprobe: Hier

Klappentext:
Vielleicht lernt man solche Jungen ja nur zu später Stunde kennen. Im Nachtbus, wenn man die letzte Bahn verpasst hat und nur hoffen kann, dass Mom auch noch nicht zu Hause ist. Wenn ganz andere Leute unterwegs sind als sonst. Zum Beispiel dieser Typ mit den schwarzen Klamotten, der aussieht, als wolle er den nächsten Schnapsladen ausrauben. Doch Bex stellt fest: Jack ist kein Kioskräuber. Er ist der Graffitikünstler, der seit Wochen San Franciscos Bauwerke mit riesigen goldenen Buchstaben verziert. Aber das hält nicht jeder für Kunst; genauso wie nicht jeder Bex‘ anatomische Studien schön findet.
Bei Tag und bei Nacht, auf den Dächern der Stadt und in den Tunneln der U-Bahn wächst ihr Vertrauen zueinander. Und zwischen ihnen erblüht die Liebe. (Quelle: Carlsen)
 


© Coverrecht: Carlsen
Informationen zum Buch (Hardcover)
Erscheinungsdatum: 24.04.2015
Verlag: Carlsen
ISBN: 978-3-551-56014-8
Preis: 18,99€
Seiten: 368
Originaltitel: The Blue Castle
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Leseprobe: Hier

Klappentext:
Valancy Stirling ist das Gespött ihrer Familie. Weit über zwanzig und noch immer unverheiratet! Nicht mal einen Verehrer hatte sie bisher! Dann passiert etwas, das ihr Leben radikal verändert. Und Valancy fasst sich ein Herz. Sie wird sich nicht mehr an die beengenden Konventionen halten, nicht mehr zu den ermüdenden Familientreffen gehen und sich nicht mehr von Onkel Benjamin triezen lassen. Stattdessen spricht sie die Wahrheit aus. Verlässt das Haus. Sucht sich eine Anstellung. Verliebt sich. Und findet das blaue Schloss, den Zufluchtsort ihrer Tagträume, endlich im richtigen Leben.
Eine mitreißende Entwicklungs- und Liebesgeschichte vor der wilden Schönheit des kanadischen Ostens.  (Quelle: Carlsen)




[Neuerscheinung] Mein Herz und andere schwarze Löcher von Jasmine Warga


© Coverrecht: Fischer
Informationen zum Buch (Hardcover)
Erscheinungsdatum: 23.04.2015
Verlag: Fischer
ISBN: 978-3-7373-5141-6
Preis: 16,99€
Seiten: 384

Klappentext:
»Ich küsse ihn. Wir küssen uns! Ich versuche, mich nicht zu fragen, ob das nun richtig oder falsch ist. Mein Herz hämmert, und ich hoffe, dass sein Herz genauso wild klopft. Ich weiß, dass die Menschen einander seit tausend Ewigkeiten küssen, aber jetzt, in diesem Augenblick, fühlt es sich an, als wäre das Küssen ein Geheimnis, das nur Roman und ich kennen.«

Wenn dein Herz sich anfühlt wie ein gähnendes schwarzes Loch, das alles verschlingt, welchen Sinn macht es dann noch, jeden Morgen aufzustehen? Aysel will nicht mehr leben – sie wartet nur noch auf den richtigen Zeitpunkt, sich für immer zu verabschieden. Als sie im Internet Roman kennenlernt, scheint er der perfekte Komplize für ihr Vorhaben zu sein. Und während die beiden ihren gemeinsamen Tod planen, spürt Aysel, wie sehr sich auf die Treffen mit Roman freut, wie hell und leicht ihr Herz sein kann. Und plötzlich ist der Gedanke, das alles könnte ein Ende haben, vollkommen unerträglich ... Aysel beginnt zu kämpfen. Um ihr Leben. Um sein Leben. Und um ihre gemeinsame Liebe. (Quelle: Fischer)


[Neuzugang & Ich lese] Dem Nordpol entgegen. Unterwegs im arktischen Europa. Shetland, Färöer, Island, Grönland, Spitzbergen, Lappland von Gavin Francis


© Coverrecht: Dumont Reise Verlag
Informationen zum Buch (Paperback)
Erscheinungsdatum: 06.10.2014
Verlag: Dumont Reise Verlag
ISBN: 978-3-7701-8266-4
Preis: 14,99€
Seiten: 350
Originaltitel: True North

Klappentext:
Auf hohen Breitengraden unterwegs Seit jeher übt die raue, karge Schönheit der europäischen Arktis auf Entdecker und Abenteurer eine magische Anziehungskraft aus. So geht es auch dem gebürtigen Schotten Gavin Francis, der sich auf eine mehrmonatige Reise zu den nördlichsten Außenposten Europas begibt. Sie beginnt auf den Shetlandinseln und führt ihn über die Färöer, Island und Grönland schließlich nach Spitzbergen und Lappland. Mit den Menschen, die in den einsamen und von weiterer Entvölkerung bedrohten Landschaften verwurzelt sind, spricht er über ihr Leben unter den extremen Umweltbedingungen, ihre Zukunftssorgen und Hoffnungen, über Klimaveränderung und das geopolitische Gerangel um die Bodenschätze der Arktis. Zugleich sucht er nach Spuren der Geschichte, geht Mythen und Sagen nach und nimmt den Faden von arktischen Expeditionsforschern wieder auf: Die Zeit der irischen Mönche, die sich auf Missionierungsreisen zu den entlegenen Inseln begaben, der Wikinger und Walfänger sowie wagemutiger Seefahrer, die Schiffspassagen durch das Eis der arktischen Gewässer suchten, wird wieder lebendig. Mit seiner spannenden Mischung aus Reisebericht, Geschichte und Mythologie zeichnet Gavin Francis ein einzigartiges Panorama der nördlichsten Vorposten Europas. (Quelle: Dumont Reise Verlag)


[Neuzugang] The Dark Heart of Florence von Michele Giuttari


© Coverrecht: Little, Brown Book Group
Informationen zum Buch (Taschenbuch)
Erscheinungsdatum: 18.07.2013
Verlag: Little, Brown Book Group
ISBN: 978-1-4087-0449-3
Preis: 15,60€
Seiten: 416

Klappentext:
Florentine police chief Michele Ferrara's latest case. An evocative, gripping work of detective fiction, from a major European bestseller.
'It was a night that would be long remembered. The Florence police would come to call it a night of horror, the start of a new nightmare . . .'
After enduring years at the mercy of an infamous serial killer, the people of Florence rejoice at news of his death - until a senator is found brutally murdered.
To Chief Superintendent Michele Ferrara the case is very much alive. But, with a powerful adversary conspiring against him, he is trapped in a spiral of corruption and deadly speculation. As the truth comes to light, Ferrara is left standing face-to-face with something truly rotten at the heart of the city... (Quelle: Little, Brown Book Group)


[Neuerscheinung] Mein böses Blut von Geoffrey Girard


© Coverrecht: Bastei Lübbe
Informationen zum Buch (Hardcover)
Erscheinungsdatum: 16.04.2015
Verlag: Bastei Lübbe
ISBN: 978-3-8466-0007-8
Preis: 10,00€
Seiten: 336
Altersempfehlung: ab 16 Jahren

Klappentext:
Jeff dachte immer, dass er ein Teenager ist wie jeder andere. Doch an seinem 16. Geburtstag erfährt er das Unglaubliche: Er ist ein Klon des Serienkillers Jeffrey Dahmer! Und es gibt weitere jugendliche Klone. Im Rahmen eines streng geheimen Regierungsprojekts, unter der Beobachtung von Wissenschaftlern, durften manche von ihnen wohlbehütet aufwachsen, andere erlebten dagegen die Kindheit ihres Originals. Nun sind einige von ihnen ausgebrochen. Gemeinsam mit dem Polizisten Castillo, der die entflohenen Jugendlichen wieder einfangen soll, jagt Jeff den Killern quer durch die USA hinterher ...
YA-Version des Thrillers Verdorbenes Blut (Quelle: Bastei Lübbe)


[Rezension] Das Flüstern der Zeit von Sandra Reginer


© Coverrecht: Carlsen
Informationen zum Buch (Taschenbuch)
Erscheinungsdatum: 13.03.2015
Verlag: Carlsen
ISBN:  978-3-551-31422-2
Preis: 12,99€
Seiten: 432
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Leseprobe: Hier

Erster Satz: Auch nach all den Jahren, die er bereits in diesem Zeitalter lebte, erstaunte es ihn immer wieder, wie sorglos die Menschen hier doch waren.

Inhalt:
Meredith ist 17 Jahre alt und wohnt in der englischen Kleinstadt Lansbury. Dass sich ihr ganzes Leben durch einen einzigen Kuss verändern würde, hätte sie nie gedacht. Wieso musste Colin, Merediths aller bester Freund seit Kindertagen, sie nach einer Party auch küssen? Meredith ist vollkommen verwirrt als auch noch ihr heimlicher Schwarm beginnt sie wahrzunehmen. Ihre Gefühle spielen verrückt, genau wie das Wetter und die Natur. Eigenartige Kornkreise, Brände und Stürme suchen die Kleinstadt heim. Hinzu kommt, dass Colins Fähigkeiten sich verändert haben. Er kann immer noch Gegenstände bewegen und schweben lassen, doch seine Visionen haben sich komplett geändert. Was tatsächlich hinter all den Geschehnissen steckt und was in Zukunft noch auf die beiden zukommen wird, ahnt zum Zeitpunkt des Kusses keiner der beiden…


Meine Meinung: 
Meredith ist 17 Jahre alt und wohnt in der englischen Kleinstadt Lansbury. Dass sich ihr ganzes Leben durch einen einzigen Kuss verändern würde, hätte sie nie gedacht. Wieso musste Colin, Merediths aller bester Freund seit Kindertagen, sie nach einer Party auch küssen? Meredith ist vollkommen verwirrt als auch noch ihr heimlicher Schwarm beginnt sie wahrzunehmen. Ihre Gefühle spielen verrückt, genau wie das Wetter und die Natur. Eigenartige Kornkreise, Brände und Stürme suchen die Kleinstadt heim. Hinzu kommt, dass Colins Fähigkeiten sich verändert haben. Er kann immer noch Gegenstände bewegen und schweben lassen, doch seine Visionen haben sich komplett geändert. Was tatsächlich hinter all den Geschehnissen steckt und was in Zukunft noch auf die beiden zukommen wird, ahnt zum Zeitpunkt des Kusses keiner der beiden…

Das Cover des Buches hat mich sofort in den Bann gezogen, als ich es das erste Mal gesehen habe. Wunderschöne Farben und Gestaltungselemente vereinen sich wirklich gut und machen das Cover zu einem Eyecatcher. Der Klappentext von „Das Flüstern der Zeit“ hat mich gleich begeistert und so rückte das Buch auf meiner Wunschliste ziemlich weit nach oben. Die Leseprobe hat meine Erwartungen zusätzlich nach oben geschraubt.

Zu Beginn lernt der Leser die diversen Charaktere des Buches kennen. Zu aller erst natürlich die Protagonistin Meredith, kurz Mere. Sie ist einfach liebenswert! Ihr charakteristischer und leicht verrückter Charakter, gepaart mit einem hohen IQ ist unglaublich sympathisch. Auch ihr bester Freund Colin hat sich gleich in mein Herz gearbeitet, auch wenn es Szenen gab, in denen ich mir eine andere Reaktion gewünscht hätte.
Zur Clique der beiden gehören weiterhin Shakti, Rebecca & Chris. Auch wenn beide eine eher untergeordnete Rolle gespielt haben, mochte ich sie wirklich gern. Brandon und Elisabeth kommen erst später dazu. Ersteren kann ich nicht richtig einschätzen. Ich mag ihn eigentlich, doch hat er mir im Endeffekt zu viele Geheimnisse! Mit Elisabeth konnte ich dagegen bis zum Schluss nicht warm werden, aber ich vermute das ging den meisten so.

Generell sind die Charaktere sehr fein, interessant und stimmig gezeichnet. Besonders bei Mere, Colin und Brandon hatte ich das Gefühl, wirklich viel zu erfahren und nicht nur an der Oberfläche der Charaktere zu kratzen. Genauso gelungen ist der komplette Schreibstil. Das Buch ließ sich locker und leicht lesen, ohne dass dabei der Anspruch gefehlt hätte.

Beim Lesen flogen die Seiten nur so dahin, die Handlung lief quasi direkt vor meinen Augen ab. Zum Ende hin musste ich jedoch feststellen, dass meine Erwartungen nicht ganz erfüllt werden würden. Trotz der tollen Charaktere, der interessanten und fantasievollen Geschichte, sowie der anhaltenden Spannung hat mir eines einfach gefehlt: Antworten! Ich habe wirklich viele Fragen, die auch auf der letzten Seite nicht geklärt wurden. Hinzu kommt, dass ich irgendwie immer noch nicht schlauer bin als zu Beginn des Buches. Was ist nun mit Colins Gabe, die sich verändert hat? Was steckt eigentlich hinter der Gabe? Wieso passieren all diese ungewöhnlichen Dinge usw. Irgendwie schwebe ich, was den Hintergrund der Story angeht, immer noch in der Luft.

Zu meiner Verwirrung hat auch der Klappentext beigetragen. Zwar stimmt die grobe Richtung, der für mich wichtigste und auch spannendste Aspekt, wird jedoch im Buch selbst gar nicht direkt erwähnt oder angesprochen. Ich weiß nicht ob ein wenig des Inhalts schon zu Band zwei gehört, oder ob es im Buch nur nicht so deutlich angesprochen wurde. Insgesamt gefällt mir das Buch trotz kleinerer Mängel wirklich gut und ich bin gespannt auf den zweiten Teil.

[Neuerscheinung] Breathe - Jax & Sadie von Abbi Glines


© Coverrecht: Piper
Informationen zum Buch (Taschenbuch)
Erscheinungsdatum: 13.04.2015
Verlag: Piper
ISBN: 978-3-492-30694-2
Preis: 8,99€
Seiten: 336
Originaltitel: Breathe (Sea Breeze #1)

Klappentext:
Sadie White wird ihre Sommerferien nicht am Strand von Sea Breeze verbringen, sondern als Hausangestellte einer wohlhabenden Familie. Was sie nicht ahnt: Der Besitzer des Anwesens ist Jax Stone, einer der heißesten Rockstars der Welt. Müsste Sadie sich nicht um ihre Mutter und die Familienfinanzen kümmern, wäre sie vielleicht begeistert, einem Rockstar so nah sein zu dürfen. Ist sie aber nicht. Doch während Sadie sich von Jax und dessen Ruhm nicht allzu beeindruckt zeigt, fühlt er sich umso mehr zu ihr hingezogen… (Quelle: Piper)

[Neuzugang] Morgen kommt ein neuer Himmel von Lori Nelson Spielman


© Coverrecht: Fischer Krüger
Informationen zum Buch (Taschenbuch)
Erscheinungsdatum: 24.03.2014
Verlag: Fischer Krüger
ISBN: 978-3-8105-1330-4
Preis: 14,99€
Seiten:368
Originaltitel: The Life List

Klappentext:
Können Träume glücklich machen? Eine Mutter zeigt ihrer Tochter den Weg, ihre wahren Träume zu verwirklichen.
Ein berührender Roman über die eine Liebe, die uns ein Leben lang nicht verlässt.

Wer verscheucht die Monster aus unseren Albträumen?
Wer tröstet uns bei Liebeskummer?
Und wer kennt uns besser, als wir uns selber kennen?

Als Brett 14 Jahre alt war, hatte sie noch große Pläne für ihr Leben, festgehalten auf einer Liste mit Lebenszielen. Heute, mit 34 Jahren, ist die Liste vergessen und Brett mit dem zufrieden, was sie hat: einen Freund, einen Job, eine schicke Wohnung.
Doch als ihre Mutter Elizabeth stirbt, taucht die Liste wieder auf: Aus dem Mülleimer gefischt, hat ihre Mutter die Liste aufgehoben, und deren Erfüllung zur Bedingung gemacht, damit Brett ihr Erbe erhält – und zwar innerhalb von 12 Monaten.

Aber Brett ist nicht mehr das Mädchen von damals. Ein Baby bekommen? Das hat sie schon lange ad acta gelegt. Ein Pferd kaufen? In ihrer Wohnung sind nicht mal Haustiere erlaubt. Eine gute Beziehung zu ihrem Vater aufbauen? Ha – der ist seit sieben Jahren tot. Sich verlieben? Die einzig wahre, große Liebe gibt es doch nur im Film.

Um sie bei der Erfüllung ihrer Ziele zu unterstützen, hat ihre Mutter Brett mehrere Briefe hinterlassen. Wütend, enttäuscht und verletzt liest Brett den ersten Brief – und ist überwältigt von der liebevollen und fürsorglichen Nachricht ihrer Mutter, die gespürt hat, dass Brett in ihrem Leben nicht glücklich ist. Die Briefe ihrer Mutter rufen Brett dazu auf, ihre Träume nicht aufzugeben und ihr Leben in die Hand zu nehmen – denn nur sie selbst kann es ändern …
Kann Elizabeth ihrer Tochter dabei helfen, sich selbst wiederzufinden? (Quelle: Fischer Krüger)


[Neuzugang & Ich lese] Der Circle von Dave Eggers


© Coverrecht: Kiepenheuer & Witsch
Informationen zum Buch (Hardcover)
Erscheinungsdatum: 14.08.2014
Verlag: Kiepenheuer & Witsch
ISBN: 978-3-462-04675-5
Preis: 22,99€
Seiten: 560

Klappentext:
Leben in der schönen neuen Welt des total transparenten Internets: Mit Der Circle hat Dave Eggers einen hellsichtigen, hochspannenden Roman über die Abgründe des gegenwärtigen Vernetzungswahns geschrieben. Ein beklemmender Pageturner, der weltweit Aufsehen erregt.
Huxleys Schöne neue Welt reloaded: Die 24-jährige Mae Holland ist überglücklich. Sie hat einen Job ergattert in der hippsten Firma der Welt, beim »Circle«, einem freundlichen Internetkonzern mit Sitz in Kalifornien, der die Geschäftsfelder von Google, Apple, Facebook und Twitter geschluckt hat, indem er alle Kunden mit einer einzigen Internetidentität ausstattet, über die einfach alles abgewickelt werden kann. Mit dem Wegfall der Anonymität im Netz – so ein Ziel der »drei Weisen«, die den Konzern leiten – wird es keinen Schmutz mehr geben im Internet und auch keine Kriminalität. Mae stürzt sich voller Begeisterung in diese schöne neue Welt mit ihren lichtdurchfluteten Büros und High-Class-Restaurants, wo Sterneköche kostenlose Mahlzeiten für die Mitarbeiter kreieren, wo internationale Popstars Gratis-Konzerte geben und fast jeden Abend coole Partys gefeiert werden. Sie wird zur Vorzeigemitarbeiterin und treibt den Wahn, alles müsse transparent sein, auf die Spitze. Doch eine Begegnung mit einem mysteriösen Kollegen ändert alles …
Mit seinem neuen Roman Der Circle hat Dave Eggers ein packendes Buch über eine bestürzend nahe Zukunft geschrieben, einen Thriller, der uns ganz neu über die Bedeutung von Privatsphäre, Demokratie und Öffentlichkeit nachdenken und den Wunsch aufkommen lässt, die Welt und das Netz mögen uns bitte manchmal vergessen. (Quelle: Kiepenheuer & Witsch)


[Rezension] Changers 01. Drew von T. Cooper & Allison Glock-Cooper


© Coverrecht: Kosmos
Informationen zum Buch (Hardcover)
Erscheinungsdatum: 05.02.2015
Verlag: Kosmos
ISBN: 978-3-440-14362-9
Preis: 16,99€
Seiten: 352
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Leseprobe: Hier 

Erster Satz:  "Gute Nacht", sagte ich, und dann halblaut"Oh Mann".

Inhalt:
Wie würdest du dich fühlen, wenn du am Abend als Junge einschläfst und am Morgen als Mädchen wieder aufwachst? Genau das passiert dem dreizehnjährigen Ethan. An seinem ersten Highschool Tag wacht er als Mädchen Drew auf. Genau wie sein Vater gehört er zur Gruppe der Changers. Vier Mal wird er sich im Laufe seiner Highschool Zeit verändern. Jedes Jahr wird er als neue Person an die gleiche Schule gehen. Für Ethan ist es wirklich schwer sich in der Welt der Mädchen zurechtzufinden. Tag für Tag wächst er besser in seine neue Identität hinein, bis sich sein Highschool Jahr dem Ende zu neigt und eine neue Identität auf Drew wartet.



Meine Meinung: 
Das Buch „Changers – Drew“ ist der erste Band einer später vierteiligen Jugendbuchreihe. Das Hauptthema: Ethan ist ein Changer und verwandelt sich an seinem ersten Highschool Tag in das Mädchen Drew. Dies wird ihm während seiner Zeit in der Highschool jedes Jahr aufs Neue passieren, bis er sich nach vier Jahren für eine der Identitäten entscheiden kann. Die Idee und die Story gefallen mir wirklich gut, leider scheitert es jedoch an der Umsetzung, sodass am Ende einige Fragen offen blieben.

Aber mal von Anfang an. Direkt zu Beginn des Buches kommt es zur „Verwandlung“ von Ethan in Drew. Er/Sie hat wirklich mit der Wandlung des Geschlechts und mit der ganzen Situation an sich zu kämpfen. Dies merkt der Leser auch deutlich und ich finde, dass die Verwirrung wirklich gut durch die zwei Autoren umgesetzt wurde. Die Gedanken und Handlungen bezeugen, wie schwierig es für Ethan/Drew ist, die neue Identität zu akzeptieren. Wirklich gut gelungen ist auch die Verwirrung, welche Ethan/Drew über typischen Mädchenkram zeigt und ich musste beim Lesen immer wieder Schmunzeln.

Die Protagonisten im Buch mochte ich eigentlich wirklich gern, auch wenn einige für meine Begriffe zu oberflächlich geblieben sind. Ethan/Drew lernt man durch die Abschrift der Gedanken recht gut kennen und auch von Audrey konnte ich mir ein gutes Bild machen. Die meisten anderen Charaktere blieben mir jedoch fremd.
Dies ist sicherlich auch dem tagebuchartigem Schreibstil geschuldet. Ethan/Drew muss jeden Tag ein Tagebuch führen. Die Gedanken werden dabei durch einen Chip im Nacken aufgezeichnet und genau diese Gedanken sind es auch, die der Leser zu Gesicht bekommt. Dabei erfährt man natürlich nur die für Ethan/Drew wichtigen Themen und nicht jeder Tag wird im Buch abgedruckt. Viele kleinere Zeitsprünge werden hin und wieder von größeren abgelöst, welche mich etwas verwirrt und meinen Lesefluss unterbrochen haben.

Das größte Problem war jedoch die Umsetzung der Idee bzw. der Geschichte. Die ganze Zeit habe ich darauf gewartet, dass ich mehr Erklärungen über die Changers bekomme, mehr Informationen über Hintergründe und Ziele. Das einzige was ich durch die Versammlungen der Changers mitbekommen habe, ist das Gefühl in eine Sekte geraten zu sein. Dann dachte ich Ethan/Drew würde sich gegen die Changers stellen, aber auch das geschah nicht. Das Einzige was der Leser mitbekommt, ist das Leben und das erste Highschool Jahr von Ethan/Drew. Sicherlich ist das, gepaart mit der Thematik, sehr interessant, aber etwas mehr hatte ich schon erwartet.

Hinzu kommt der Klappentext des Buches, welcher mich gedanklich in eine vollkommen falsche Richtung gelenkt hat. So wie er aktuell gedruckt ist, passt er für mich nicht zum Inhalt des Buches, da er Dinge beschreibt, die im Buch nicht geschehen. Kleine inhaltliche Ungenauigkeiten ärgerten mich beim Lesen zusätzlich. Der Schreibstil, welcher mich in der doch etwas längeren Widmung noch sehr positiv überrascht hatte, flacht bereits im Prolog vollkommen ab. Zwar ließ sich das Buch locker und leicht weg lesen, einen gewissen Anspruch hätte ich mir dennoch gewünscht.

Insgesamt ist die Idee wirklich gut, doch leider war ich aus den genannten Gründen am Ende etwas enttäuscht. Ich denke, dass ich den nächsten Band dennoch lesen werde, nur um herauszufinden, ob sich im Laufe des zweiten Bandes doch noch eine interessantere Handlung entwickelt.

[Neuzugang] Jene Tage in Rom von Anja Lundholm


© Coverrecht: LangenMüller
Informationen zum Buch (Hardcover)
Erscheinungsdatum: Februar 2004
Verlag: LangenMüller
ISBN: 978-3-7844-2947-2
Preis: 23,00€
Seiten: 400

Klappentext:
Was als Urlaubsreise geplant war, wird für Ruth zur Reise in die eigene Vergangenheit. Immer wieder durchbrechen Erinnerungsbilder aus dem Rom der vierziger Jahre die farbigen Eindrücke in der Gegenwart. Jene Orte, an denen sich damals ihr Leben im italienischen Untergrund abspielte bis zu ihrer Verhaftung durch die Gestapo, werden lebendig. Längst Vergessenes, Schmerzliches kommt wieder ins Gedächtnis. Es sind Erinnerungen, die sie all die Jahr über verdrängt hat. Immer wieder gibt Anja Lundholm tiefe Einblicke in die Psyche des jungen Mädchens, aber auch der Frau, die fünfundzwanzig Jahre später versucht, ihre Gefühle von damals noch einmal zu durchleben. (Quelle: LangenMüller)



[Lesestatistik] März 2015


Gelesene Bücher:
Die Beschenkte von Kristin Cashore
Spellbound von C. M. Singer
Das Flüstern der Zeit von Sandra Regnier
Changers - Drew von T. Cooper & Allison Glock-Cooper
Erst wirst du verrückt und dann ein Schmetterling von Sjoerd Kuyper

Insgesamt: 2138 Seiten


Neuzugänge:
Spellbound von C. M. Singer [Rezensionsexemplar: LovelyBooks]
Abgeschnitten von von Sebastian Fitzek & Michael Tsokos [Gekauft]
Golem und Dschinn von Helene Wecker [Gekauft]
Das Flüstern der Zeit von Sandra Regnier [Rezensionsexemplar: HierSchreibenWir]
Zeitsplitter - Die Jägerin von Cristin Terrill [Gekauft]
Changers - Drew von T. Cooper & Allison Glock-Cooper [Rezensionsexemplar: LovelyBooks]
Erst wirst du verrückt und dann ein Schmetterling von Sjoerd Kuyper [Rezensionsexemplar: Verlagsanfrage]


Überraschungen des Monats:

[Ich lese] Zeitsplitter - Die Jägerin von Cristin Terrill


© Coverrecht: Boje
Informationen zum Buch (Hardcover)
Erscheinungsdatum: 14.02.2014
Verlag: Boje
ISBN: 978-3-414-82390-8
Preis: 14,99€
Seiten: 332
Originaltitel: All Our Yesterdays
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Leseprobe: Hier 

Klappentext:
Marina steht am Anfang: Sie ist reich, beliebt und verliebt in einen hinreißend attraktiven Jungen.
Em ist am Ende: Sie ist seit Jahren auf der Flucht, seit Monaten in einer winzigen Zelle eingesperrt, wird beinahe täglich verhört.
Die beiden Mädchen haben nichts gemeinsam, außer der einen Sache: Sie sind ein und dieselbe Person. Vier Jahre trennen sie. Vier Jahre, in denen die Welt an den Rand des Abgrunds gerät. Doch Em bekommt die Möglichkeit, durch eine Zeitreise die Vergangenheit zu ändern. Nur ist der Preis, den sie dafür zahlen muss, schrecklich... (Quelle: Boje)