[Traveller Stories] Island - Wenn einer eine Reise plant... Teil I

Auch in diesem Jahr werde ich wieder nach Island fliegen. Ich kann mir vorstellen, was ihr jetzt denkt: "Das wievielte Jahr in Folge reist sie jetzt schon nach Island? Reicht's nicht irgendwann?! Gibt es nicht noch andere Orte auf der Welt?" Klar gibt es noch andere Orte auf der Welt und die will ich auch alle früher oder später bereisen und entdecken, aber aktuell zieht es mich einfach immer wieder nach Island. Es gibt noch so viele Ecken, die ich noch nicht gesehen habe und seit meinem Auslandssemester im Jahr 2011 fühle ich mich einfach sehr stark mit diesem Land verbunden. Daher, ob ihr mich nun für verrückt haltet oder nicht, auch dieses Jahr geht es wieder nach Island und ich freue mich schon jetzt unglaublich darauf, denn dieses Jahr habe ich etwas Besonderes vor (dazu gerne in einem anderen Post mehr).

Zeichnung aus einem Gästebucheintrag in einer Unterkunft auf Island

Da ich nun schon zum fünften Mal eine Reise nach Island plane, kenne ich mich sowohl mit dem Land, als auch mit dem Prozess der Reiseplanung ziemlich gut aus! Auch wenn ich immer wieder Menschen treffe, die relativ unvorbereitet nach Island reisen und der Meinung sind Planung wäre nicht so wichtig: Ich finde die Planung einer Islandreise ist das A und O und es gibt viele Gründe die dafür sprechen. 
1) Man sollte sich immer wieder vor Augen führen, dass Island ein unglaublich teures Land ist. Besonders teuer sind Nahrungsmittel, der Mietwagen und in vielen Regionen auch die Unterkünfte. Gerade letztere sind in einigen Regionen auch nur begrenzt vorhanden. Um bei den hohen Kosten ein optimales Erlebnis zu haben und in den entsprechenden Regionen die Wunschunterkunft zu bekommen, sollte rechtzeitig mit der Planung begonnen werden.
2) Vor einer Reise muss man sich über so viele Themen klar werden. Hier nur die wichtigsten: Wann reise ich? Wie bewege ich mich auf der Insel fort? Was bzw. welche Regionen will ich bereisen? Wie lange bleibe ich auf Island?
3) Reisende unterschätzen häufig die Distanzen, die zurückgelegt werden müssen? Oder findet ihr nicht, das Island auf der Wetterkarte immer sehr sehr klein aussieht?
4) Viele Dinge sind auf Island ganz anders als bspw. in Deutschland und bei Blauäugigkeit auch gefährlich. Dazu gehören: das Wetter, die Straßen und zum Teil auch die restliche Infrastruktur, die Natur sowie die damit einhergehenden Gefahren. Mit diesen Themen sollte man sich vor Reisebeginn beschäftige haben! Ein Beispiel: Es gibt Reisende die nicht wissen, dass es auf Island Erdbeben geben kann (dazu habe ich im Zuge meiner Masterarbeit eine Umfrage durchgeführt).

Flussdurchquerung nahe Landmannalaugar

Es gibt noch unzählige weitere Punkte, die für eine frühzeitige Reiseplanung sprechen, aber alle aufzuzählen würde zu lange dauern. Sicherlich gibt es Urlauber, die nach Island reisen und sich dort per Anhalter und mit Zelt durch das Land bewegen. Hier ist es richtig, dass die Planung weniger wichtig ist. Aber auch hier sollten Reisende sich vorher über einige Themen informieren. 

Flug nach Keflavík

Dieses Jahr werde ich vom 19.06. bis zum 29.06. nach Island reisen. Mit der konkreten Planung habe ich vor etwa zwei Wochen begonnen. Da ich ja auch noch andere Hobbys habe ;), fange ich immer frühzeitig an, um dann nicht irgendwann zu spät dran zu sein.
Meine Idee ist es nun euch an der Planung teilhaben zu lassen. Vielleicht interessiert es den ein oder anderen, wie ich an eine solche Reise ran gehe und was alles dazugehört. Dabei gebe ich gerne einige Tipps und Ratschläge. Ich hoffe ihr seid interessiert, denn dann gibt es schon bald den zweiten Teil.

Kommentare:

  1. Huhu,

    das klingt sooo toll *.* Zugegeben Island wäre jetzt nicht mein Traumreiseland Nummer 1 aber ich war halt auch noch nie dort.
    Sehen würde ich es allerding schon sehr gerne vor allem wegen der schönen Natur :-)
    Wie ist denn das Wetter dort so im Juni?
    Ich freue mich schon über deine weiteren Berichte :)

    LG ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi,
      lieben Dank für dein Kommentar! Wenn du es liebst in der Natur zu sein, kann ich dir Island nur empfehlen. Die Vielfalt ist einfach einzigartig.
      Wie gesagt ist das isländische Wetter schwer vorherzusagen. Durchschnittlich sind es im Juni 10°C. Das klingt sicherlich auf den ersten Blick sehr kalt. Im wärmsten Monat Juli beträgt die Durchschnittstemperatur aber auch nur 12°C. So kalt wie das klingt ist es aber nicht unbedingt. Im August (Durchschnittstemperatur 11°C) bin ich auch mal im T-Shirt rum gelaufen. Generell ist es im Juni kälter, als wir es aus Deutschland gewohnt sind, es gibt aber durchaus Tage an denen es angenehm warm wird. Ich hoffe ich konnte deine Frage ein wenig beantworte, aber es ist immer etwas schwierig Aussagen zum isländischen Klima zu treffen ;) Ich berichte gerne genauer wenn ich wieder da bin.
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Hi :)

    Wow, ich finde Island auch total spannend! Ich bin kein sonderlicher Fan von Reisen, aber wenn, dann Reise ich auch eher nordwärts, wie nach Irland, Schweden, oder eben Island (wo ich noch nicht war). Mich schrecken auch die Preise etwas ab, da ich gerade erst mit dem Studium fertig geworden bin und daher kein allzu großes Budget zur Verfügung habe. Viel Spaß bei deinem fünften Ausflug dorthin! Ich werde weitere Berichte dazu auch gerne lesen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi,
      auch dir danke für dein Kommentar.
      Ja leider ist Island nicht preiswert. Wobei man hier sicherlich auch etwas preiswerter reisen kann. Ich werde dazu noch mal einen extra Post verfassen und ein paar Hinweise geben, an welchen Stellen man sparen kann. Das alles hier zu beschreiben würde etwas zu umfangreich werden, vor allem weil ich mich ehe nicht kurzfassen kann ;)
      Liebe Grüße

      Löschen
    2. Auf diesen Post würde ich mir sehr freuen, das würde mich definitiv ermutigen, auch eine Reise dorthin zu wagen! :)

      Löschen