[Rezension] Am Abgrund von Wolfgang Hohlbein


Informationen zum Buch (Taschenbuch)
Erscheinungsdatum: 2009 (10. Auflage)
Verlag: Ullstein
ISBN: 978-3-548-25165-3
Preis: 9,99€ 
Seiten: 359

Erster Satz: 
Ein dünner Ast peitschte in sein Gesicht und hinterließ einen blutigen Kratzer auf seiner Wange. 

Inhalt:
Transsilvanien im 15. Jahrhundert.
Vor vielen Jahren wurde Andrej Delãny mit seiner Familie aus deren Heimatort Borsã vertrieben. Seit dieser Zeit leben sie abgeschieden in den Bergen. Andrejs Stiefvater, einer der besten Schwertkämpfer des Landes, lehrte ihm das Kämpfen. Doch nun ist beinahe seine ganze Familie tot und Andrej ist nichts mehr geblieben, was das Leben lohnenswert machen würde. So reitet er ziellos durch die Gegend, bis er sich vor den Toren seiner alten Heimat wiederfindet. Dort lebt sein Sohn Marius, den er kurz nach der Geburt nach Borsã gebracht hat, um ihm ein besseres Leben zu ermöglichen. Nun glaubt er an ein Zeichen und begibt sich in die Stadt, um Marius zu suchen. Was er jedoch findet, lässt ihm das Blut in den Adern gefrieren. Ganz Borsã ist verlassen. Was ist vorgefallen? Andrej macht sich auf die Suche und auf seinem Weg wird er mehr Trauer und Leid finden, als er es sich hatte vorstellen können. Am Ende erfährt er ein Geheimnis, welches sein gesamtes Leben noch einmal auf den Kopf stellen wird. 


Meine Meinung:
"Die Chronik der Unsterblichen" reizt mich seit der Buchmesse in Leipzig in diesem Jahr. Dort hat Wolfgang Hohlbein einen kurzen Abschnitt des 14. Bandes vorgelesen. Weiterhin hat er viele Infos über die Idee und die Entstehung dieser Bücher gegeben. Nun habe ich den ersten Band "Am Abgrund" gelesen und freue mich jetzt schon auf den zweiten Band, welcher bereits in meinem Regal steht. 

Das Buch spielt im 15. Jahrhundert in Transsilvanien und genau das fühlt man während des Lesens. Über dem Buch hängt eine düstere Stimmung, die nur selten durchbrochen wird. Ich finde, dass es Wolfgang Hohlbein unglaublich gut gelungen ist, dieses 15. Jahrhundert in meinem Kopf zu verankern.

Das Buch beginnt ziemlich brutal, was ein guter Vorbote für den Rest des Buches ist. Trotzdem toppt der Beginn des Buches den Rest, was Brutalität angeht.
Andrej Delãny ist die Hauptperson des Buches, die zu Beginn noch gar nicht weiß, welcher Art er angehört. Das erste Buch ist ein Findungsprozess und erst ganz am Ende wird deutlich was und wer er wirklich ist. Die ganze Zeit ist Andrej von Trauer und Hass zerfressen, wodurch das Buch unglaublich melancholisch ist. Er beginnt aber sich zu öffnen und ich bin gespannt, wie er sich noch verändern wird im Laufe der Reihe.

"Er hatte keine Angst vor dem Tod. Ganz im Gegenteil; der Tod erschien ihm wie ein sanfter alter Freund, der alle Sorgen und alle Trauer von ihm nehmen würde." (Andrej, S. 10)

Frederic ist der zweite wichtige Charakter im Buch. Er ist noch sehr jung und musste viele schlimme Dinge mit ansehen, wodurch auch er verbittert, trotzig und hasserfüllt geworden ist. Ich kann ihn auf der einen Seite schon verstehen, aber manchmal ist er sehr anstrengend und nervig. In solchen Szenen kann ich Andrejs Wut auf Frederic verstehen.

Die Art und Weise in der Wolfgang Hohlbein das Buch geschrieben hat gefällt mir sehr gut. Es ist ein typisches Hohlbein Buch, mit unglaublich detaillierten Beschreibungen von Szenen, Geschehnissen und Personen. Viele Szenen, die zu schnell ablaufen, beschreibt Hohlbein in einer Art Zeitlupe, wodurch der Leser jede Einzelheit mitbekommt. Es wird nichts ausgelassen, egal wie grausig die Details sind.

Eine Kritik habe ich dann aber doch noch. Zu Beginn war ich verwirrt, da Andrej Delãny mal als "Andrej" und mal als "Delãny" bezeichnet wurde. Das war sehr verwirrend und so kommen dann auch Sätze zustande wie:
 ">>Und wie heißt Ihr?<< fragte sie an Delãny gewandt. >>Andrej<<, antwortete Delãny." (Maria & Andrej, S. 15).

Besonders gut gelungen finde ich den Schluss des Buches, als Andrej von seiner wahren Natur erfährt. Hohlbein nennt die Dinge dabei nicht beim Namen und trotzdem ist klar, was er meint. 

Ein sehr interessantes Buch, das mich in gewisser Weise überzeugt hat. Es hat mich nicht in dem Maße gefesselt, wie es andere Bücher können, aber trotzdem fand ich es sehr gelungen und freue mich auf den zweiten Band. 



[Island] Ein kurzes Video

Da ich längere Zeit nichts über Island gepostet habe, möchte ich euch heute ein wirklich tolles Video zeigen, welches ich im Netz gefunden habe. Mit Hilfe eines kleinen helikopterartigen Flugzeugs wurden Bilder aus der Luft aufgenommen. Drehort ist der Süden Islands.





[Neuzugang] Gone Girl. Das perfekte Opfer von Gillian Flynn & Herzblut - Stärker als der Tod von Melissa Darnell

Heute möchte ich euch die zwei restlichen Neuzugänge vorstellen, die während meines Urlaubs bei mir eingetrudelt sind. 
Zum einen handelt es sich um das Buch "Gone Girl. Das perfekte Opfer" von Gillian Flynn. Vielen Dank dafür an LovelyBooks und an den Scherz Verlag!
Das zweite Buch, für welches ich mich ganz herzlich bei Blogg dein Buch und bei Darkiss bedanken möchte, ist "Herzblut - Stärker als der Tod" von Melissa Darnell.


Informationen zum Buch (Hardcover)
Erscheinungsdatum: 22.08.2013
Verlag: Scherz
ISBN: 978-3-502-10222-9
Preis: 16,99 
Seiten: 576
Leseprobe? Hier

Klappentext:
„Was denkst du gerade, Amy?” Diese Frage habe ich ihr oft während unserer Ehe gestellt. Ich glaube, das fragt man sich immer wieder: Was denkst du? Wie geht es dir? Wer bist du? Wie gut kennt man eigentlich den Menschen, den man liebt?
Genau diese Fragen stellt sich Nick Dunne am Morgen seines fünften Hochzeitstages, dem Morgen, an dem seine Frau Amy spurlos verschwindet. Die Polizei verdächtigt sogleich Nick. Amys Freunde berichten, dass sie Angst vor ihm hatte. Er schwört, dass das nicht wahr ist. In seinem Computer findet die Polizei merkwürdige Hinweise. Er erhält sonderbare Anrufe. Was geschah mit Nicks wunderbarer Frau Amy? (Quelle: Scherz Verlag)



Informationen zum Buch (Taschenbuch)
Erscheinungsdatum: August 2013
Verlag: Darkiss
ISBN: 978-3-86-278756-2
Preis: 12,99 
Seiten: 444
Leseprobe? Hier

Klappentext:
Wenn du deinen Freund vor dem Tod retten könntest, indem du ihm das menschliche Leben nimmst - was würdest du tun?

Savannah weiß, dass sie Tristan nicht lieben darf. Sie hat es dem Hohen Rat der Vampire geschworen. Es ist zu riskant. Was, wenn ihr Blutshunger erwacht? Wenn durch sie der Waffenstillstand zwischen den Vampiren und Tristans Familie, dem magischen Clann, zerstört wird? Sie sollte Tristan aus dem Weg gehen. Aber das ist unmöglich, denn jeden Tag sehen sie sich in der Jacksonville High, und wenn sich ihre Blicke kreuzen, will Savannah nur ihn...
Noch während sie versucht, sich an ihren Schwur zu halten, stacheln dunkle Mächte einen Krieg zwischen ihren Welten an. Die Gefahr bringt Savannah und Tristan wieder zusammen - aber die Folgen sind unwiederbringlich!
(Quelle: Darkiss) 




[Rezension: Leseprobe] Throne of Glass. Die Erwählte von Sarah J. Maas


© Coverrecht: dtv
Informationen zum Buch (Hardcover)
Erscheinungsdatum: 01.09.2013
Verlag: dtv
ISBN: 978-3-423-76078-2
 Preis: 17,95€ 
Seiten: 500
Leseprobe: Hier

Inhalt: 
Seit einem Jahr lebt Celaena in Endovier als gefangene und Sklavin. Einst war sie die beste Assassinin und damit die gefährlichste Kämpferin im ganzen Land. Doch nun... Tag ein, Tag aus muss sie in den Salzminen arbeiten. Die Lebenserwartung der Gefangenen liegt bei einem Monat und doch ist Celaena nach einem Jahr noch immer am Leben, wenn sie auch nicht mehr die Alte ist. Die harte Arbeit konnte ihren Willen jedoch nicht brechen und nun wird sie vom Captain der königlichen Leibgarde zum Kronprinzen Dorian gebracht, einer der Menschen, den sie am meisten hasst. Genau dieser Mann will ihr ein Angebot machen und Celaena schwankt zwischen Verachtung und Zustimmung.
 

Meine Meinung: 
Die Leseprobe war recht kurz, aber trotz allem sehr informativ. Alles was ich zum Inhalt geschrieben habe erfährt man tatsächlich auf diesen 14 Seiten. Was der Leser noch nicht erfährt ist die Art des Angebotes, welches Dorian ihr macht. Auch, dass sie dem Kronprinzen und dem Captain der Leibgarde näher kommen wird als ihr lieb ist, kann man in der Leseprobe nur erahnen. 

Der Anfang ist gut geschrieben und hat mich gleich in seinen Bann gezogen. Ich will unbedingt wissen wie es weiter geht. Es gibt so viele interessante Aspekte, die im Laufe des Buchs wahrscheinlich erläutert werden, dass ich es kaum erwarten kann. 

Alle drei Figuren sind mir bisher sympathisch, auch wenn Celaena den Kronprinzen nicht leiden kann. Vielleicht ändert sich meine Meinung über ihn, wenn ich genauer erfahre, was wirklich passiert ist. AnR Celaena beeindruckt mich vor allem ihre spitze Zunge und ich hoffe, dass von dieser im Verlauf der Handlung nichts verloren geht. Ich will definitiv mehr davon!


[Neuzugang & Ich lese] Tintenherz (Jubiläumsausgabe) von Cornelia Funke

Auf dieses Buch habe ich mich schon lange gefreut und nach meinem Urlaub war es nun endlich da! Vielen lieben Dank an LovelyBooks und an den Dressler Verlag für die Bereitstellung dieses Exemplares!


Informationen zum Buch (Hardcover)
Erscheinungsdatum: 01.08.2013
Verlag: Dressler
ISBN: 978-3-7915-0495-7
Preis: 14,95€ 
Seiten: 608

Altersempfehlung: 12-15 Jahre

Inhalt: 
Neues von Staubfinger, Capricorn & Co.: Für die Tintenherz Jubiläumsausgabe hat Cornelia Funke neben einem Vorwort zwei neue Kurzgeschichten aus der Tintenwelt geschrieben. Zudem zeigt das Buch viele Coveralternativen für die Erstausgabe.

Zum Inhalt: Warum liest Meggies Vater Mo ihr niemals vor? Und wo steckt ihre Mutter wirklich? Als Meggie von Bösewicht Capricorn gefangen genommen wird, erfährt sie die Wahrheit: Mo kann die Figuren aus den Büchern »herauslesen«, während reale Menschen darin verschwinden.
(Quelle: Dressler) 



[Neuerscheinung]
Angelfall von Susan Ee
Die Auslese von Joelle Charbonneau
Verlieb dich nie in einen Vargas von Sarah Ockler
Metamorphose am Rande des Himmels von Mathias Malzieu
Januarfluss von Ana Veloso


© Coverrecht: Heyne
Informationen zum Buch (Hardcover)
Erscheinungsdatum: 26.08.2013
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3-453-26892-0
Preis: 12,99 
Seiten: 400

Klappentext:
Die Engel sind auf die Erde gekommen, doch sie haben nicht Frieden und Freude, sondern Elend und Zerstörung mit sich gebracht: Weltweit liegen die Städte in Trümmern, und die Menschen trauen sich vor Angst kaum noch auf die Straße. Als eine Gruppe Engel die kleine Schwester von Penryn entführt, haben sie sich jedoch mit der Falschen angelegt. Die Siebzehnjährige zieht los zum Hauptquartier der Engel, um ihre Schwester zu befreien. Aber dafür braucht sie Hilfe – und die kommt ausgerechnet von Raffe, einem flügellosen Engel ...
Penryn ist die Starke in der Familie: Seit ihr Vater sie verlassen hat, kümmert sie sich in jeder freien Minute um ihre siebenjährige Schwester Paige, die im Rollstuhl sitzt, und um ihre Mutter, die seit der Trennung mit ihren eigenen Problemen zu kämpfen hat. Doch seit einigen Wochen ist Penryns Aufgabe immer schwieriger geworden – wenn nicht sogar unmöglich. Die Engel sind gekommen, und mit sanftmütigen, himmlischen Geschöpfen haben die überhaupt nichts gemein! Ganz im Gegenteil – sie zerstören Städte auf der ganzen Welt und machen Jagd auf Menschen. Als Paige von Engeln verschleppt wird und ihre Mutter spurlos verschwindet, bleibt Penryn allein zurück. Die Siebzehnjährige ist wild entschlossen, das Leben ihrer Schwester zu retten, doch dazu muss sie nach Aerie gelangen, dem Hauptquartier der Engel, das auf den Trümmern San Franciscos errichtet wurde. Auf ihrer Reise durch das verwüstete Kalifornien wird sie von Raffe begleitet, einem wunderschönen gefallenen Engel. Raffe, dem seine Flügel genommen wurden, hat mit Paiges Entführern noch eine Rechnung offen und erklärt sich bereit, Penryn zu helfen. Penryn weiß, dass sie ihre Schwester ohne Raffes Unterstützung nicht befreien kann, aber soll sie einem Engel in diesen dunklen Zeiten wirklich vertrauen? (Quelle: Heyne)

Hier geht's zur Leseprobe...
 

© Coverrecht: Penhaligon
Informationen zum Buch (Hardcover)
Erscheinungsdatum: 26.08.2013
Verlag: Penhaligon
ISBN: 978-3-7645-3117-1
Preis: 16,99 
Seiten: 416
Originaltitel: The Testing (Book I) 

Klappentext:
Sie wurden auserwählt, um zu führen - oder zu sterben.
Nach den verheerenden Fehlern der Vergangenheit war sich die Gesellschaft einig, dass nur noch die Besten politische Macht ausüben dürfen. Von nun an sollten die Psychologen darüber urteilen, in wessen Händen die Zukunft des Landes liegen sollte. So entstand die Auslese.

Cia ist sechzehn und damit eine der Jüngsten, die zu den Prüfungen antreten, die darüber entscheiden, ob man für ein Amt geeignet ist. Zunächst ist sie von Stolz erfüllt – bis die erste Kandidatin stirbt! Jetzt breitet sich Angst aus, und Cia erkennt: Nur die Besten überleben …

Dich erwarten Gefahr, Liebe - und nackte Angst!
(Quelle: Penhaligon) 

Hier geht's zur Leseprobe...

© Coverrecht: cbt
Informationen zum Buch (Hardcover)
Erscheinungsdatum: 26.08.2013
Verlag: cbt
ISBN: 978-3-570-16272-9
Preis: 16,99 
Seiten: 416
Originaltitel: The Book of Broken Hearts

Klappentext:
Wenn dein Glück den falschen Namen trägt.
Jude Hernandez hat eine Menge von ihren Schwestern gelernt, aber die wichtigste Regel lautet: Verlieb dich nie in einen Vargas! Sogar einen Blutseid hat sie darauf geschworen. Jetzt lebt Jude als einzige der Schwestern noch bei ihren Eltern, es ist der letzte Sommer vor dem College. Um ihren kranken Vater aufzuheitern, hat sie einen jungen Mechaniker angeheuert, der das Vintage-Motorrad ihres Vaters reparieren soll. Kann sie etwas dafür, wenn er gut aussieht? Und unerwartet süß ist? Und Emilio Vargas heißt? Schließlich handelt es sich um eine reine Geschäftsbeziehung und von einer Vargas-Flirtattacke lässt sie sich schon mal gar nicht durcheinander bringen. Aber Judes eiserne Abwehr erhält erste Risse. Wird zum dritten Mal ein Vargas das Herz einer Hernandez brechen? (Quelle: cbt)

Hier geht's zur Leseprobe...
 

© Coverrecht: Carl's Books
Informationen zum Buch (Klappenbroschur)
Erscheinungsdatum: 26.08.2013
Verlag: Carl's Books
ISBN: 978-3-570-58520-7
Preis: 12,99 
Seiten: 160
Originaltitel: Metamorphose en bord du ciel

Klappentext:
Verträumt, poetisch, einzigartig.
Ich heiße Tom »Häma-Tom« Cloudman. Man sagt, ich sei der schlechteste Stuntman aller Zeiten. Ganz falsch ist das nicht. Ich bin außergewöhnlich ungeschickt und laufe ständig überall gegen. Ich beneide die Vögel um ihre Freiheit, vielleicht schaue ich zu oft zu ihnen hoch. Schon auf dem Schulhof zog ich Rollschuhe an, um fliegen zu üben. Ich raste auf einem alten Skateboard das Schuldach hinunter und wedelte dabei heftig mit Pappflügeln. Aber ich flog nicht hoch, sondern immer nur auf die Nase. Nachts klettere ich eine Leiter hoch, öffne eine knarrende Falltür und bin auf dem Dach. Ich traue meinen Augen kaum. Eine gigantische Voliere! Ein Federnpalast! Alle erdenklichen Rottöne entflammen die Nacht. Eine Frauengestalt sitzt auf einer Schaukel: Ein hautenger Federanzug schmiegt sich an ihren Körper. Ich verspüre den unwiderstehlichen Drang, sie zu berühren. Die Vogelfrau streckt die Arme seitlich aus, geht in die Knie, drückt das Kreuz durch und stößt sich vom Boden ab. Sie schlägt elegant mit den Flügeln. Die Vogelfrau kreist einmal über mir, dann kommt sie wieder zu mir herabgeschwebt: »Möchten Sie fliegen lernen, Tom Cloudman?« (Quelle: Carl's Books


Hier geht's zur Leseprobe...

© Coverrecht: Cbj
Informationen zum Buch (Hardcover)
Erscheinungsdatum: 26.08.2013
Verlag: Cbj
ISBN: 978-3-570-15711-4
Preis: 16,99 
Seiten: 400

Klappentext:
Eine Liebe gegen alle Widerstände.
Brasilien, 1889. Die 15-jährige Isabel de Oliveira, Tochter eines verarmten Kaffeeplantagenbesitzers, soll mit dem mächtigen Dom Fernando verheiratet werden – der einfach nur abscheulich ist! Isabel flieht nach Rio de Janeiro, doch sie hat es sich einfacher vorgestellt, sich dort durchzuschlagen. Der 17-jährige Luiz erweist sich als Retter in der Not und gewährt ihr Unterschlupf. Allerdings verfolgt er seine eigenen Pläne, er kämpft gegen skrupellose Sklavenhändler – wie Dom Fernando. Hat die aufkeimende Liebe zwischen Isabel und Luiz unter diesen Umständen eine Chance? (Quelle: Cbj


Hier geht's zur Leseprobe...


[Neuzugänge] ...

So schnell geht das und mein Urlaub ist schon wieder zu Ende! Ich bin heute wieder gesund und munter gelandet. In Barcelona war es sehr schön und ich werde mich so schnell es geht an die Arbeit machen, damit ihr auch ein wenig von meinem Urlaub habt. Leider ist in den zehn Tagen einiges an Arbeit angefallen, was schnell erledigt werden muss.

Während ich weg war ist auch noch einiges an Büchern hier eingetrudelt...hier mal ein kleiner Vorgeschmack!




[Neuerscheinung] Zerstöre mich von Tahereh Mafi


© Coverrecht: Goldmann
Informationen zum Buch (eBook)
Erscheinungsdatum: 23.08.2013
Verlag: Goldmann
ISBN: 978-3-641-11910-2
Preis: 1,99 
Seiten: 100
Originaltitel:Destroy Me

Klappentext:
In "Ich fürchte mich nicht" ist Juliette die Flucht aus den Fängen des Reestablishments gelungen – indem sie dessen Anführer Warner eine Kugel in die Schulter jagte. Sie glaubte ihn tot zurückzulassen, doch Warner ist nur schwer verletzt. Und nimmt den Leser in "Zerstöre mich" mit auf eine faszinierende Reise. Denn Warner scheint hassenswert – grausam, gefühlskalt, berechnend –, und ist doch voller innerer Zweifel, hin- und hergerissen zwischen seiner Erziehung durch seinen grausamen Vater und seiner tiefen Liebe zu Juliette, die er unbedingt wiedersehen muss – auch wenn Sie ihn offensichtlich verabscheut. Und so kämpft der noch geschwächte Warner zum einen darum, die Disziplin auf der Militärbasis aufrecht zu erhalten, während er andererseits mit aller Macht daraufhin arbeitet, Juliette wieder in seine Gewalt zu bringen. Bis sein Vater, Oberbefehlshaber des Reestablishments, in Warners Basis auftaucht. Und als Warner dessen Pläne für Juliette erfährt, wird ihm klar, dass er sich endgültig entscheiden muss… (Quelle: Goldmann) 



[Neuerscheinung] Eden und Orion. Lichtjahre zu dir von Helen Douglas


© Coverrecht: Fischer Sauerländer
Informationen zum Buch (Hardcover)
Erscheinungsdatum: 22.08.2013
ISBN: 978-3-7373-6486-7
Preis: 16,99 
Seiten: 272
Altersempfehlung: ab 12 Jahren
Originaltitel: Eden

Klappentext:
Als der gut aussehende Ryan an ihrer Schule auftaucht, verliebt Eden sich Hals über Kopf in den Neuen. Auf den ersten Blick scheint Ryan ein ganz normaler amerikanischer Teenager zu sein. Aber wieso kennt er dann keine Pizza und hat noch nie von Gandhi oder Mandela gehört? Und warum interessiert er sich so brennend für sie? Eines Tages findet Eden ein Buch in Ryans Zimmer, dessen Inhalt eine ferne Zukunft vorwegnimmt. Eden versucht fieberhaft, das Geheimnis zu lüften. Sie entdeckt, dass Ryan eine unglaublich wichtige Mission erfüllen muss... und sie vielleicht seine einzige Chance zerstört hat. (Quelle: Fischer Sauerländer)

Leseprobe? Hier!
 



[Rezension] Arkadien fällt von Kai Meyer

ACHTUNG! 
Sollte ihr den ersten Teil "Arkadien erwacht" und den zweiten Teil "Arkadien brennt" noch nicht gelesen haben, birgt diese Rezension Spoilergefahr! 

Informationen zum Buch (Hardcover)
Erscheinungsdatum: Oktober 2011
Verlag: Carlsen
ISBN:  978-3-551-58203-4
Preis: 19,90€ 
Seiten: 448
Altersempfehlung: Ab 14 Jahren

Erster Satz: 
Wären wir Narben, dann wären unsere Erinnerungen die Fäden, die uns zusammenhalten.

Inhalt:
Eine Beerdigung, ein geheimes Treffen und ein Mord! Was darauf folgt ist die Flucht. Rosa und Alessandro müssen fliehen, vor ihrer Familie, vor ihrem Clan und vor der Polizei. Beim letzten Angriff auf die beiden, ist Rosas Haus komplett abgebrannt und sie und Alessandro konnten sich gerade so retten. Leider sind ihre Probleme noch immer vorhanden. Beide werden von ihren Clans nicht akzeptiert. Auch ihre Liebe stößt auf sehr viel Abneigung und Hass. Und als ob das nicht schon genug wäre, müssen sie sich noch mit den Schatten der Vergangenheit rumzuschlagen. Beide wissen nicht mehr, wem sie noch vertrauen können und so versuchen sie ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen. Manchmal ist eine Trennung eben besser, als zusammen zu bleiben...


Meine Meinung:
Einen furiosen Abschluss hat Kai Meyer mit dem letzten Band der Arkadientrilogie "Arkadien fällt" geschaffen. Mehr Spannung, mehr mysteriöses und mehr Kreaturen als in den zwei Teilen davor.

Schon das erste Kapitel des Buches hat mich vollkommen aus der Bahn geworfen und nach dem ersten Absatz habe ich das Buch das erste Mal aus der Hand legen müssen. Was danach folgt ist ein Strudel aus Gefühlen wie Trauer, Wut, Hass, Angst und Sehnsucht, der mich ganz tief in das Buch hinein gesogen hat.

Rosa, die einst so unsicher und unnahbar war, hat sich vollkommen verändert. Sie wächst immer besser in ihre Rolle als Clanführerin hinein, versucht sich aber immer von ihrer restlichen Familie zu unterscheiden. Alessandro bleibt dabei ihr Fels in der Brandung, auch wenn es Szenen gibt, in denen sie ihm Misstraut. Dieses Misstrauen nimmt sie sich selbst übel, aber Alessandro kann mit all dem umgehen. Ihre Verwandlungen haben beide unterdessen in den Griff bekommen. Die Liebe der beiden ist so groß, dass sie aus dem Buch hinaus zu strahlen scheint.

Die Handlung in diesem Teil ist so unglaublich toll, dass ich wie festgeklebt war. Die einzelnen Szenen sind so lebendig beschrieben, dass sie vor meinen Augen Gestalt angenommen haben. Vor allem die Szenen, die sich auf der Stabat Mater abgespielt haben, haben mich fasziniert und abgeschreckt zugleich. Die Erzählungen und Beschreibungen waren so gut, dass ich gedacht habe, ich wäre selbst auf dem Schiff. Bei diesen Szenen hat es mich echt gegruselt!

Alle Fragen, die während des Lesens der Trilogie aufgekommen sind, wurden beantwortet und alle Rätsel wurden gelöst. Trotz allem erscheint mir das Ende ziemlich offen gestaltet zu sein.
Eine tolle Geschichte, von einem tollen Autor, mit tollen Charakteren. Eine Geschichte, die sich von Band zu Band gesteigert hat. Eine Geschichte die ich allen ans Herz legen möchte!




[Rezension: Leseprobe] Die Spione von Myers Holt - Eine gefährliche Gabe von Monica Meira Vaughan


© Coverrecht: dtv
Informationen zum Buch (Hardcover)
Erscheinungsdatum: 23.08.2013
Verlag: dtv 
ISBN: 978-3-423-76080-5
Preis: 14,95€ 
Seiten: 368 
Altersempfehlung: Ab 11 Jahren
Originaltitel: The Ability 
Leseprobe: Hier 

Inhalt: 
Chris ist erst vor kurzem zwölf Jahre alt geworden, doch das Leben meint es schon jetzt nicht gut mit ihm. Seine Mutter ist seit dem Tod ihres Mannes vor sieben Jahren nicht mehr vor die Tür gegangen und so muss sich Chris um alles kümmern. Zu allem Überfluss wurde er nun auch noch, auf Grund eines angeblichen Diebstahls, vom Unterricht freigestellt. Als auf einmal Miss Sonata vor seiner Tür steht und einen Aufnahmetest für die Lehranstalt Myers Holt mit ihm durchführen will, zögert er nicht lange. Chris ahnt bis Dato noch nicht, dass das Eliteinternat der Sitz des MI18 ist, welches zum MI5 gehört. Auch von seinen besonderen Talenten ahnt Chris bisher nichts und so lässt er sich auf den ungewöhnlichen Test ein und nimmt so seine Zukunft selbst in die Hand. Was das für Folgen haben wird, kann er zu dieser Zeit noch gar nicht wissen.
 

Meine Meinung: 
Wieder mal habe ich mit „Die Spione von Myers Holt“ von Monica M. Vaughan eine tolle Leseprobe gefunden, die mich begeistert hat. Das Thema, welches hier aufgegriffen und mit vielen anderen Themen verwoben wird, gefällt mir richtig gut.

Zauberei und besondere Gaben sind ein faszinierendes Thema und ich lese Bücher mit solchem Inhalt immer wieder gerne. Zusammen mit Themen wie MI5 und Spionage, erhält das Buch noch mal einen ganz anderen, zusätzlichen Reiz, welcher mich sehr anspricht.

Chris scheint mir ein wirklich netter und lieber Junge zu sein, der für sein Alter schon sehr viel erleben musste und scheinbar sehr schnell erwachsen geworden ist.

Seine Mitschüler sind bisher, bis auf Rex, nicht besonders in Erscheinung getreten. Rex scheint ziemlich aufsässig zu sein und ich bin gespannt, ob es hier noch zu Problemen kommen wird oder ob er eine besondere Rolle spielen wird.

Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr gut, aber an zwei Stellen war ich etwas verwirrt. Zu Beginn und in der Mitte der Leseprobe gibt es Abschnitte, die kurz zusammenfassen was vor Beginn des Buches bzw. zwischen zwei Kapiteln geschehen ist. Dies ist etwas Gewöhnungsbedürftig, kann aber auch den Vorteil haben, dass unwichtigere Abschnitte gekürzt werden und so mehr interessantes erzählt werden kann.

Die Leseprobe gibt wirklich einen sehr guten Einblick in das Buch. Es wird bereits in den ersten Seiten viel erzählt und so bin ich gespannt, wie es weiter gehen wird.