[Neuigkeiten] Gewinne ein Nokia Lumia 920 Smartphone

Auf der Internetseite Welt der Gadgets kann man bis heute Abend 23:59Uhr an einem Gewinnspiel teilnehmen. Getestet wurde das Smartphone Nokia Lumia 920, welches nun im Anschluss verlost werden soll. Auf der Internetseite könnt ihr euch den ausführlichen Testbericht durchlesen und euer Glück versuchen! Viel Spaß dabei :)



[Lesestatistik] Januar 2013

Gelesene Bücher:
1. Der Totenleser von Antonio Garrido (5 von 5)
2. Torstraße 1 von Sybil Volks (3,5 von 5)
3. Der Mann der den Regen träumt von Ali Shaw (4 von 5)
4. Im Herzen die Rache  von Elizabeth Miles (3,5 von 5)
5. Die eiskalte Jahreszeit der Liebe von A.D. Miller (noch nicht bewertet)

Insgesamt: 2048 Seiten
 

Neuzugänge:
1. Der Mann der den Regen träumt von Ali Shaw (Rezensionsexemplar - vorablesen)
2. Im Herzen die Rache  von Elizabeth Miles (Rezensionsexemplar - LovelyBooks)
 

Überraschung des Monats:


Weitere Highlights: 
Kinotickets für Schiffbruch mit Tieger - LovelyBooks



 

[Tauschecke] Neuzugang

Vor kurzem habe ich euch ja auf meine Tauschecke aufmerksam gemacht. Heute möchte ich euch kurz auf einen Neuzugang aufmerksam machen. Da das Buch erst kürzlich erschienen ist, dachte ich es würde euch interessieren. Leider kann ich nicht alle Bücher die ich erhalte oder mir hole behalten. Mein Bücherregal läuft schon über und meine Wunschliste wird immer länger. Bei Interesse also einfach ein Kommentar dalassen!

Hier gehts zu meiner Rezension!


Informationen zum Buch (Hardcover)
Erscheinungsdatum: November 2012
Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag 
ISBN: 978-3-423-28004-4
Preis: 19,90€
Seiten: 400
Reihe: 1/1 

Klappenext:
Für die letzte Party ihres Lebens steht Elsa vor dem Soho House in der Torstraße 1, das voller Erinnerungen für sie ist. Hier kam sie vor achtzig Jahren zur Welt, als das Kaufhaus Jonass glanzvoll eröffnete. Zur selben Stunde wurde Bernhard geboren, dessen Vater das Haus mit gebaut hat. Zwischen den beiden Kindern und ihren Familien knüpft sich ein enges Band.
Sie alle müssen erleben, wie die Zentrale der Hitlerjugend in das Kaufhaus einzieht und die jüdischen Besitzer aus Deutschland vertrieben werden. Nach dem Krieg wird das Gebäude zum Institut für Marxismus-Leninismus der SED, wo Bernhard zu arbeiten beginnt. Krieg und Mauer trennen die Familien - doch Elsa und Bernhard bleiben einander nahe. (Quelle:
Deutscher Taschenbuch Verlag)

 

[Rezension] Im Herzen die Rache von Elizabeth Miles


Informationen zum Buch (Hardcover)
Erscheinungsdatum: 16. Januar 2013 
Verlag: Loewe Verlag
ISBN: 978-3-7855-7377-8 
Preis: 17,95 
Seiten: 384
Reihe: 1/3
Altersempfehlung: ab13 Jahren  

Erster Satz:  
Hoch oben über dem Highway griff ein Mädchen nach dem Brückengeländer.

Inhalt:
Em, Chase, Zach, Gabby und JD sind ganz normale Jugendliche die wissen, dass sie ihr ganzes Leben noch vor sich haben und versuchen jeden Augenblick zu genießen! Em und Gabby sind beste Freundinnen und verbringen viel Zeit zusammen in der amerikanischen Kleinstadt Ascension. Es gibt nur ein Problem. Em hat sich in Gabbys Freund Zach verliebt, welcher ihre Gefühle zu erwidern scheint! Und auch Chase hat keine blütenreine Weste. Er ist in einer Wohnwagensiedlung, mit einem trinkenden und prügelnden Vater aufgewachsen. Trotz allem ist Chase bei seinen Mitschülern beliebt. Doch diese Beliebtheit ist nicht nur dem Zufall geschuldet. Chase weiß wie er sich verkaufen muss und welche Wege zum persönlichen Glück führen.
Als auf ein mal drei Mädchen in der Stadt auftauchen scheint sich alles zu verändern! Sie wollen Rache nehmen, für all die Ungerechtigkeiten. Und irgendjemand wird für seine Taten büßen müssen!


Meine Meinung:
Auch bei diesem Buch muss ich gleich am Anfang das Cover hervorheben. Der Schutzumschlag ist wirklich sehr schön gestaltet und während des Lesens erhält auch das unscheinbare Mädchen und die Orchideenblüte auf dem Cover ihren Sinn. Entfernt man den Umschlag, findet man das schwarze Muster, welches den oberen Teil des Schutzumschlages ziert, wieder. Eine wirklich rundum gelungene Gestaltung des Buches!
Nun aber zum wirklich wichtigen Thema: dem Inhalt! Das Buch wurde vor dem Erscheinungsdatum ziemlich stark angepriesen und begegnete mir überall im World Wide Web. Aufgrund dieser Tatsache ging ich auch mit entsprechend hohen Erwartungen an das Buch heran. 
Zu Beginn werden die einzelnen Charaktere sehr genau beschrieben. Ich fand es zu Anfang jedoch wirklich schwer mich mit einem der Charaktere anzufreunden! Nach einigen Kapiteln hatte ich meinen Lieblingscharakter jedoch gefunden: JD! Auch Em erschien mir nach etwa der Hälfte des Buches nicht mehr ganz so unsympathisch, auch wenn sie bis zum Ende des Buches sehr sprunghaft blieb, was ihre Gefühle und Gedanken anbelangt.
Sehr positiv ist mir auch die Atmosphäre in Erinnerung geblieben. Die Geschichte spielt in einer amerikanischen Kleinstadt im Winter. Es gibt einsame abgelegene Straßen und Wälder. Genau das richtige für einen Thriller! Sofern ich das Buch abends im Bett gelesen habe, kam bei mir auch die für einen Thriller so typische Gänsehautstimmung auf!
Leider gab es jedoch auch einige negative Aspekte. Das Buch ist in drei Akte unterteilt und nach dem zweiten Akt war ich einfach geschockt! Mit diesem Handlungsverlauf hätte ich nie gerechnet und der moralische Appell dieses Buches wurde für mich fragwürdig!
Auch das Wort "Peng" will mir einfach nicht mehr aus dem Kopf gehen, da die Autorin dies zu ihrem heimlichen Favoriten gekürt hat und es an allem möglichen Stellen verwendet! Selbst wenn sich jemand den Zeh stößt: PENG!
Des Weiteren wirft die Autorin viele Fragen auf, die bis jetzt leider nicht beantwortet wurden. Da dieses Buch der Auftakt zu einer Trilogie ist, bleibt die Hoffnung, dass diese Fragen im nächsten Band beantwortet werden. Viele Seiten des Buches werden meiner Meinung nach mit Belanglosigkeiten verschwendet. Ich hätte mir an diesen Stellen etwas mehr Tiefgang gewünscht. Erst im letzten Akt ging die Geschichte richtig los und es wurde wirklich spannend!
Trotz allem las sich das Buch flüssig, bis auf einige Kleinigkeiten. Ich hoffe, dass Elizabeth Miles im nächsten Band noch mehr aus sich heraus holen kann! Ich werden den zweiten Teil auf jeden Fall lesen, dies jedoch nur, weil ich wissen möchte wie die Handlung weiter geht.   

Lieblingszitat:
"Wie ein plötzlicher Schauder
ergreifst du mein Herz
Vielleicht darf es nicht sein
doch von nun an bin ich
ganz
dein"
(Seite 134)




[Neuerscheinung] Wunder von R.J. Palacio & Meinen Sohn bekommt ihr nie: Flucht aus dem gelobten Land von Isabelle Neulinger


© Coverrecht: Hanser
Informationen zum Buch (Hardcover)
Erscheinungsdatum: 28. Januar 2013 
Verlag: Hanser
ISBN: 978-3-446-24175-6
Preis: 16,90 
Seiten: 384
Reihe: 1/1
Altersempfehlung: ab10 Jahren 

Klappentext: 
August ist anders. Dennoch wünscht er sich, wie alle Jungen in seinem Alter, kein Außenseiter zu sein. Weil er seit seiner Geburt so oft am Gesicht operiert werden musste, ist er noch nie auf eine richtige Schule gegangen. Aber jetzt soll er in die fünfte Klasse kommen. Er weiß, dass die meisten Kinder nicht absichtlich gemein zu ihm sind. Am liebsten würde er gar nicht auffallen. Doch nicht aufzufallen ist nicht leicht, wenn man so viel Mut und Kraft besitzt, so witzig, klug und großzügig ist - wie August. (Quelle: Hanser)

Hier gehts zur Leseprobe!




© Coverrecht: Nagel und Kimche
Informationen zum Buch (Hardcover)
Erscheinungsdatum: 28. Januar 2013 
ISBN: 978-3-312-00560-4
Preis: 17,90 
Seiten: 208
Reihe: 1/1 

Klappentext: 
Im Jahr 1999 beschließt die junge Schweizer Jüdin Isabelle Neulinger, nach Israel auszuwandern. Dort heiratet sie den modernen, an Religion nicht interessierten Sportlehrer Shai Shuruk. Nach der Geburt ihres Sohnes Noam beginnt Shai sich intensiv mit dem jüdischen Glauben zu beschäftigen. Obwohl Isabelle sich, um der Liebe willen, zunächst den immer radikaleren und restriktiveren religiösen Regeln fügt, wird ihr bald klar, dass sie Shai an eine ultraorthodoxe Bewegung verloren hat. Im Juni 2005 tritt sie mit ihrem kleinen Sohn die Flucht an. Den Rechtsstreit um Noam gewinnt die Mutter nach Jahren; ihr offenherziger und aufwühlender Erlebnisbericht zeigt, wie die Kluft zwischen säkularem und orthodoxem Leben Gesellschaft und Familien entzweit. (Quelle: Nagel und Kimche)


[TAG #01] Ja? Nein? Vielleicht?

Ich war ja noch nie ein Fan von Kettenbriefen oder Ähnlichem. Und nun wurde ich getaggt und das schon zwei mal! Das erste mal habe ich das einfach ignoriert. Aber wird es bei den zwei Malen bleiben? Ich denke nicht. 
Aus diesem Grund habe ich mich entschieden, nur die Tags zu beantworten, die ich interessant und sinnvoll finde. Was ich jedoch nicht machen werde: andere Personen taggen! Darf man das? Kann man das? Ich werde es einfach so machen!


Ich wurde von Krys zu einem interessanten Thema getaggt. Da ich denke, zu diesem Thema etwas sagen zu können und weil ich ihren Blog wirklich toll finde, werde ich nun mein Bestes geben. Sie hat mir ein Thema vorgegeben, zu welchem ich meine Gedanken und meine Meinung in acht Punkten erläutern soll.
Das Thema lautet: 

"Was macht für euch ein wirklich gutes Buch aus? Sind es die Protagonisten oder der Aufbau. Was fesselt euch und lässt euch das Buch nicht mehr aus der Hand legen?"


1. Diese Frage ist für mich persönlich ziemlich schwer zu beantworten, da ich mir nun erst einmal selbst Gedanken über das Thema machen muss!

2. Ich denke ein gutes Buch lebt durch die Kombination von sehr vielen Komponenten. Wenn die Handlung interessant ist, ich mich jedoch nicht mit den Protagonisten identifizieren kann, reicht das noch lange nicht aus!

3. Die Handlung des Buches muss mich auf jeden Fall interessieren. Sollte ich nicht von Anfang an begeistert sein, kann das durchaus auch erst im Verlaufe des Buches passieren.

4. Die Protagonisten spielen auch eine enorm wichtig Rolle! Ich liebe es, wenn ich mich in die Charaktere hinein versetzen kann, mitfühlen und mitfiebern kann. Die Protagonisten müssen für mich realistisch erscheinen, dann hat das Buch eine gute Chance bei mir!

5. Über den Aufbau des Buches habe ich mir bisher wenig Gedanken gemacht. Entweder es gefällt mir oder nicht. Ich kann mich sowohl begeistern, wenn Bücher aus nur einer, oder aber aus verschiedenen Perspektiven geschrieben wurden! Wenn die Handlung jedoch zu sehr hin und her springt oder zu verwirrend wird macht es das Lesen nur unnötig anstrengend.

6. Problematisch auf die Gesamtbewertung eines Buches kann auch die Werbung wirken. Wenn ein neues Buch enorm beworben wird, gehe ich meist mit hohen Erwartungen an das Buch ran. Wenn diese dann enttäuscht werden, finde ich das enorm schade.

7. Das Cover und die ganze Gestaltung hat für mich auch eine besondere Bedeutung. Wenn das Buch "zum Streicheln" ist, macht es die Sache einfacher!

8. Zum Schluss kann ich nur sagen, dass ein gutes Buch aus einer Kombination der genannten Punkte bestehen muss. Dann kann ich mich ganz auf die Handlung des Buches einlassen. Ich lasse mich dann fallen und bin vollkommen in der Geschichte versunken! Das ist für mich DAS perfekte Buch!



[Reisebericht: Island] Feen, Elfen und Trolle

Es heißt, in Island gäbe es Feen, Elfen und Trolle. Fragt man jedoch Isländer danach, würden die meisten es nie zugeben. Ihre Antworten sind meist ausweichend, wenn man überhaupt eine bekommt. 
In Island gibt es jedoch tatsächlich Elfenbeauftragte. Bei Bauvorhaben muss geprüft werden, ob in diesem Gebiet Elfen leben. Angeblich soll es nämlich in der Vergangenheit vorgekommen sein, dass Bagger, Bohrmaschinen und andere Geräte einfach kaputt gegangen sind, als versucht wurde den ein oder anderen Stein aus dem Weg zu räumen.
Aber mal im Ernst: Wer je über die Lavafelder gelaufen ist oder sich die Gesteinsformationen auf Island angeschaut hat, kommt kaum drum rum sich mit diesem Thema zu beschäftigen. Nicht nur Feen, Elfen und Trolle soll es geben, sondern auch Gnome, Zwerge, Berggeister und Engel. Die Geschichten über diese verborgenen Wesen werden von Generation zu Generation weiter gegeben, auch wenn die Wenigsten bisher einem solchen Wesen begegnet sind.
Mit Trollen hat es noch etwas ganz besonderes auf sich! Werden Trolle am frühen Morgen vom Sonnenaufgang überrascht, versteinern sie für immer. Wer diese Geschichte kennt und die Augen unterwegs offen hält, wird einige der versteinerten Trolle problemlos wiedererkennen. (Quelle: Lonely Planet (2010): Island. Ostfildern. 404 Seiten)
Die folgenden Bilder zeigen versteinerte Trolle, die mir auf meiner Reise begegnet sind. Auf dem ersten Foto könnt ihr allein versuchen die Trolle zu finden. Auf dem jeweils folgenden Foto habe ich sie für euch markiert. Viel Spaß ;)

[Selbst gemacht] Schutzumschlag für Bücher

Mit Büchern ist das oft so eine Sache. Einige Menschen machen sich nichts draus, sollte das gute Stück dreckig werden oder wenn die Seiten zerknicken. Für andere ist dies jedoch eine Horrorvorstellung. Und genau zu den Personen gehöre ich! Ich kann es nicht ertragen, sollte mein Buch schmutzig oder nass werden oder zerknicken oder oder oder...
Nun gibt es verschiedenste Maßnahmen, um das Buch zu schützen. Tüten und Buchhüllen gehören da zu den Beliebtesten. Ich persönlich bevorzuge Buchhüllen und so kam es dazu, dass meine Mutter auf die Idee kam eigene Buchhüllen zu basteln. Gesagt, getan...schon sind zwei Buchhüllen fertig. Hier nun die Ergebnisse:






[Ich lese] Die eiskalte Jahreszeit der Liebe von A.D. Miller


Informationen zum Buch (Hardcover)
Erscheinungsdatum: 17. August 2012
Verlag: Fischer
ISBN: 978-3-10-049019-3
Preis: 18,99 
Seiten: 288
Reihe: 1/1

Klappentext: 
Nick dachte, er kennt die Stadt. Seit vier Jahren arbeitet der junge, erfolgreiche Londoner Anwalt in Moskau. Abends trinkt er mit reichen Geschäftspartnern Wodka und führt ein etwas zielloses Leben. Doch mit Mascha verändert sich alles. Sie zeigt ihm, wie dunkel und glitzernd, berauschend und zynisch die Welt sein kann. Schäbige Nachtclubs und verlassene Datschas im eisigen Winter, das Leben als Drahtseilakt. Ein krimineller Mix aus Armut und Dekadenz, Sex, Enttäuschung und Betrug. Nick bemerkt nicht, wie er unaufhaltsam abgleitet in eine fatale Selbsttäuschung. Alles hat seinen Preis. Vor allem die Liebe.
A.D. Miller erzählt stilvoll und fesselnd, mit Blick für Details und einem unvergesslichen Gespür für Stimmungen, die nuancierte Charakterstudie eines Mannes im freien Fall. Geheimnisvoll schillernd, cool und brennend. Und sehr gefährlich.
(Quelle: Fischer)


Hier gehts zur Leseprobe!

[Rezension] Der Mann der den Regen träumt von Ali Shaw


Informationen zum Buch (Hardcover)
Erscheinungsdatum: 16. Januar 2013
Verlag: script 5
ISBN: 978-3-8390-0146-2
Preis: 18,95
Seiten: 336
Reihe: 1/1 

Erster Satz: Der Regen begann mit einem einzelnen sanften Tippen an ihr Schlafzimmerfenster, dann noch eins und noch eins, und schwoll schließlich zu einem stetigen Prasseln gegen die Scheibe an.

Inhalt:
Elsas Leben liegt in Trümmern! Nach dem ihr Vater durch einen Hurrikan ums Leben gekommen ist, versucht Elsa ihren Alltag krampfhaft wieder in den Griff zu bekommen. Als ihr Freund ihr einen Heiratsantrag macht, zerbricht ihr Leben vollkommen, denn Elsa glaubt nicht an die Liebe! Sie bricht alle Kontakte ab und flieht aus ihrem Leben in New York. Es gibt nur einen Ort, der für sie in Frage kommt: Thunderstown, ein Ort der stark durch das Wetter geprägt ist. Dort angekommen versucht sie mit sich und ihrem Leben wieder ins Reine zu kommen. Oft denk sie an ihren ehemals so naturverbundenen Vater, welcher Elsa die Liebe zur freien Natur mitgegeben hat. Sie merk, wie sehr ihr die Natur und die Freiheit gefehlt haben! Bei einer Wanderung auf einen der umliegenden Berge, trifft sie Finn, welcher gerade dabei ist sich in eine Wolke zu verwandeln. Elsa versucht mehr über Finn zu erfahren, wird jedoch von den Dorfbewohnern gewarnt und von Finn selbst abgeblockt.


Meine Meinung:
Als ich das Buch "Der Mann der den Regen träumt"  von Ali Shaw das erste Mal in den Händen hielt, war ich begeistert! Das Cover des Buches ist wirklich wunderschön gestaltet und entspricht vollkommen meinem Geschmack. Durch die Ähnlichkeit zu Ali Shaw's erstem Buch, "Das Mädchen mit den gläsernen Füßen", haben seine Bücher einen schönen Wiedererkennungswert! Entfernt man jedoch den Schutzumschlag, hält der Leser ein schneeweißes Buch in der Hand. Ich persönlich schleppe immer mein aktuelles Buch mit mir rum und hatte diesmal immer Angst das weiße Buch zu beschmutzen. Die einzelnen Kapitel beginnen wiederum mit einer hübschen, kleinen Blumenillustration, was mir sehr gut gefällt!

Schon zu Beginn fiel mir auf, dass es Ali Shaw gelingt, die Umgebung sehr anschaulich und bildlich zu beschreiben! In diesem Buch geht es zu einem großen Teil um Wetterphänomene, welche nach meiner Einschätzung sehr schwer zu beschreiben sind. Ali Shaw gelingt es jedoch auch hier, jegliches Wettergeschehen so detailgetreu zu beschreiben, dass ich mich fühlte, als stünde ich mitten im Geschehen. Auch wenn mir die Idee, das Wetter in den Mittelpunkt der Geschichte zu stellen, anfangs eher fremd vorkam, konnte ich mich schnell in die Geschichte einfinden und mit Finns Schicksal mitfühlen. Auch Elsa, welche an dem Verlust ihres Vaters so schwer zu tragen hat, konnte ich wirklich verstehen und ich beneide sie um den Mut, ihr Leben einfach aufzugeben und noch einmal von vorne anzufangen. 

Auch wenn mir die Geschichte wirklich gut gefallen hat und ich das Buch innerhalb kürzester Zeit  gelesen hatte, gibt es einige Punkt, welche ich zu kritisieren habe. Einige Details, welche in der ersten Hälfte angesprochen werden, verlangen meiner Meinung nach einer Aufklärung. So habe ich bis zur letzten Seite gehofft, doch noch einige Informationen zu bekommen, wobei ich leider enttäuscht wurde. Auch das Ende des Buches hat mich mächtig verwirrt. Leider erhält der Leser zu Ende keinen Einblick in die Gedanken der Protagonisten, was das Verstehen des Endes unnötig erschwert.
Was ich wirklich schade finde ist die Übersetzung des Titels aus dem Englischen ins Deutsche! Der englische Buchtitel "The Man who Rained" passt meiner Meinung nach wesentlich besser, da Finn ja tatsächlich regnet und nicht wirklich vom Regen träumt. 

Auch wenn ich zum Ende hin einige Kritikpunkte genannt habe, hat mir das Buch wirklich gut gefallen. Das Wetter als Hauptgegenstand eines Buches zu machen ist eine neue Idee, die mir durch die tolle Beschreibung sehr zugesagt hat! 


[Neuerscheinung] Das Meer der Seelen. Nur ein Leben von Jodi Meadows


© Coverrecht: Goldmann
Informationen zum Buch (Taschenbuch)
Erscheinungsdatum: 21. Januar 2013 
Verlag: Goldmann
ISBN: 978-3-442-47601-5
Preis: 12,99 
Seiten: 352
Reihe: 1/3

Klappentext:  
Ana ist das Mädchen mit der reinen, neuen Seele. Und das macht sie zur Außenseiterin. Denn jeder in ihrer Welt wurde mehrmals wiedergeboren und kann sich an seine vorherigen Leben erinnern. Doch als Ana geboren wurde, passierte etwas Ungewöhnliches: Eine Seele musste für sie sterben. Weil jeder dies als schlechtes Omen deutet, will niemand etwas mit ihr zu tun haben, niemand außer Sam. Doch plötzlich greifen schreckliche Wesen an. Trägt Ana tatsächlich die Schuld daran? Sie wird es herausfinden müssen, wenn sie in dieser Welt überleben will ... (Quelle: Goldmann)


Hier gehts zur Leseprobe!



[Reisebericht: Island] Basaltsäulen

Basaltsäulen sind auf Island keine Seltenheit. Trotz allem fand ich es immer spektakulär, wenn ich am Fuße solcher Säulen stand! Vor allem die Säulen am Wasserfall fand ich enorm beeindruckend!
Im nächsten Beitrag über Island werde ich euch zeugen, aus was bzw. aus wem das Gestein in Island tatsächlich gemacht ist. Seit gespannt...









[Neuigkeiten]

Auch wenn das Jahr 2013 nun schon 19 Tage alt ist, möchte ich euch nun noch eine Challenge vorstellen, an welcher ich teilnehme (die letzte für dieses Jahr)!
Die Feenglanzchallenge wurde von Lillys Corner ins Leben gerufen und ist eine Mischung von Seitenzählchallenge und "Vorgabenchallenge". Die Mischung gefiel mir so gut, dass ich mich kurzfristig noch eingetragen habe. Hier die Regeln:
  1. Ziel ist es Feenglanz zu sammeln.
  2. Feenglanz aus gelesenen Seiten: Ihr dürft jede gelesene Seite zählen. Bei nicht beendeten Büchern, nehmt ihr die gelesenen Seiten einfach mit in den nächsten Monat.
  3. Feenglanz aus Vorgaben: Ihr müsst diese Vorgaben nicht erfüllen. Sie sind freiwillig und dienen dazu zusätzlichen Knobelspaß in die Challenge zu bringen. Wenn ihr die Vorgaben erfüllt, erwarten euch bis zu 1500 zusätzliche Feenglanzportionen. Dabei gilt: Ein Buch kann nur eine Vorgabe erfüllen und nicht für mehrere gewertet werden.
  4. Die Challenge startet am 01.01.2013 und endet am 31.12.2013. Am Anfang jeden Monats veröffentliche ich die Büchervorgaben.
  5. Im Monat Dezember kann jeder von euch noch mal ein zusätzliches Los ergattern. Wenn ihr es schafft LILLYS CORNER in Form von Büchern zusammenzubasteln, dann bekommt ihr ein zweites Los. Ihr braucht ein Buch, dass den jeweils gesuchten Buchstaben im passenden Monat in seinem Titel trägt. Es zählen alle in dem Monat gelesenen Bücher - außer die Bücher, die ihr für das Lösen der Monatsaufgaben gelesen habt!
Von den Januarvorgaben habe ich bisher 2 von 3 erfüllt und insgesamt 1540 Feenglanz gesammelt. Ich denke, da wird noch so einiges hinzu kommen! Meine Fortschritte halte ich hier fest.


Weiterhin wollte ich euch auf eine neue Seite in meinem Blog aufmerksam machen! Ich habe eine Tauschecke in meinem Blog erstellt, da ich einige Bücher besitze, die ich gerne weitergeben möchte! Solltet ihr Interesse an einem oder an mehreren Büchern haben, würde ich mich freuen, wenn ihr mir schreibt! Mein Bücherregal wäre auf jeden Fall dankbar für jede Art von Entlastung...