[Neuzugänge] Drei auf einen Streich!

Heike und Steffi vom Blog Lesezauber haben vor einiger Zeit ihren Blog-Geburtstag gefeiert und dabei tolle Buchpakete verloste! Bei einem Gewinnspiel habe ich mein Glück versucht und hatte tatsächlich Glück. Drei Bücher haben letzte Woche den Weg in meinem Briefhasten gefunden. 
Vielen Dank an euch beide!!



Der Kreuzworträtsel Mord von Kerstin Apel:
Die Berliner Journalistin Shiva ist alles andere als begeistert, als ihr Chef sie aus dem lang ersehnten Urlaub in Oberhof reißt, um einen uralten, längst gelösten Kriminalfall neu zu recherchieren. Und damit will der die miese Auflage steigern?
1981 hatte der Kreuzworträtselmord die ganze Republik wochenlang in Atem gehalten und eine der größten Fahndungsaktionen der DDR ausgelöst. Aber der Täter wurde gefasst und hat seine Strafe abgesessen. Lustlos beginnt Shiva, Zeugen zu befragen und die Fakten zu rekonstruieren. An eine Story glaubt sie nicht so recht.
Nur, warum gibt sich die Polizei so zugeknöpft und wer versucht, den Täter zu verstecken? Als Shiva eine Zeugin ausfindig macht, wird sie angegriffen. Was ist damals wirklich geschehen? (Quelle: Sutton Verlag)

Die Insel der verlorenen Kinder von Jennifer McMahon:
Und niemand hört ihr Rufen ...
An einem schönen Sommertag wird in Pike’s Crossing die sechsjährige Ernestine entführt. Die einzige Zeugin sieht untätig zu: Rhonda Farr glaubt, die Kleine kenne den Mann gut. Umso größer ist der Schock, als sie vom Kidnapping erfährt.
Rhonda sieht sich an das traumatischste Erlebnis ihrer Kindheit erinnert – den Tag, an dem ihre beste Freundin Lizzy verschwand. Schuldbewusst setzt sie alles daran, Ernestine zu finden. Dabei rührt sie an ein Geheimnis, das besser unentdeckt geblieben wäre... (Quelle: Rowohlt Verlag)


Die Augen des Bösen von Kay Hooper:
Ein Wahnsinniger geht um in Seattle. Er entführt Frauen, blendet sie und lässt sie halbtot zurück. Es gibt keine verwertbaren Anhaltspunkte, und so bleibt für die Polizei kaum Hoffnung, den Täter zu indentifizieren. Da greift die Polizeizeichnerin Maggie Barnes in die Ermittlungen ein. Sie hat die besondere Fähigkeit, ein Phantombild aus den Schilderungen der Opfer zu entwickeln, obwohl keines je seinen Peiniger sehen konnte. Und sie wird alles dransetzen, den Mann zu finden, der sich in ein Raubtier verwandelt hat. (Quelle: LovelyBooks)

 

1 Kommentar:

  1. Huhu,

    schön, dass die Bücher heil angekommen sind, und wir wünschen dir ganz viel Spaß beim Lesen :)

    lg, Steffi

    AntwortenLöschen