[Neuerscheinung]
Artikel 5 von Kristen Simmons
Beautiful Disaster von Jamie McGuire
Meine erste Lüge von Marina Mander


© Coverrecht: Piper
Informationen zum Buch (Klappenbroschur)
Erscheinungsdatum: 16.04.2013
Verlag: Piper
ISBN: 978-3-492-70286-7
Preis: 16,99 
Seiten: 432
Altersempfehlung: Ab 14 Jahren
Originaltitel: Article 5

Klappentext:
Religiöser Fanatismus hält Einzug in die Vereinigten Staaten: Wer gegen ihre strengen Statuten der Moralmiliz verstößt, dem stehen öffentliche Demütigung, Haft und sogar der Tod bevor. Die 17-jährige Ember lebt mit ihrer Mutter allein und versteckt. Doch trotz aller Schutzmaßnahmen wird ihre Mutter verhaftet. Sie hat gegen Artikel 5 der Moralstatuten verstoßen, weil sie nicht mit Embers Vater verheiratet war.
Ember wird in einer Besserungsanstalt für Mädchen gebracht und lernt dort Hass, Gewalt und fanatische Moralisten kennen. Sie weiß, sie muss ihre Mutter retten, koste es was es wolle ... und dazu braucht sie Hilfe des Mannes, der ihre Mutter verhaftet hat: Embers große Liebe, Chase. (Quelle: Piper)




© Coverrecht: Piper
Informationen zum Buch (Taschenbuch)
Erscheinungsdatum: 16.04.2013
Verlag: Piper
ISBN: 978-3-492-30334-7
Preis: 9,99 
Seiten: 464

Klappentext:
Als sie Travis zum ersten Mal in die Augen blickt, ist nichts mehr wie zuvor. Abby fühlt sich unwiderstehlich von ihm angezogen, obwohl er alles ist, was sie nicht will: ein stadtbekannter Womanizer, arrogant, unverschämt – aber leider auch unverschämt sexy. Doch dann lässt Abby sich auf eine verhängnisvolle Wette mit ihm ein und gerät in ein gefährliches Spiel voller Hingabe und Leidenschaft, das sie bis an ihre Grenzen treibt… (Quelle: Piper)


Hier geht's zur Leseprobe...




© Coverrecht: Piper
Informationen zum Buch (Hardcover)
Erscheinungsdatum: 16.04.2013
Verlag: Piper
ISBN: 978-3-492-05543-7
Preis: 16,99 
Seiten: 192

Klappentext:
»Mama sagt immer, dass man keine Lügen erzählen soll. Aber ohne Lügen wäre ich schon im Waisenhaus.«


Luca ist kaum zehn Jahre alt, aber was von Waisenhäusern zu halten ist, weiß er genau – die kennt er aus dem Fernsehen, und da will er auf keinen Fall hin. Deshalb beschließt er, niemandem zu sagen, dass im Schlafzimmer seine Mutter tot im Bett liegt. Er wird schon zurechtkommen. Schließlich ist er es gewohnt, sich um das meiste selbst zu kümmern, denn Mama war gelegentlich ein bisschen komisch, und einen Vater hat er nicht. So gut es geht versucht er, regelmäßig zu essen und einigermaßen sauber und ordentlich in der Schule zu erscheinen. Eine Zeit lang läuft alles glatt, aber dann gibt es doch ein Problem ... (Quelle: Piper)






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen