[Reisebericht: Island] Harpa Concert Hall

Nachdem ich euch ein wenig über die Region rund um Reykjavik erzählt habe, möchte ich euch nun einige Sehenswürdigkeiten in Reykjavik vorstellen!

Auf den folgenden Fotos seht ihr die Harpa Concert Hall. Diese Oper steht direkt am Hafen und wurde im Mai 2011 eröffnet. Für den Bau wurden 2500 Tonnen Stahl verwendet. Der größte Saal bietet Platz für 750 Personen und ist vollkommen in Rot gehalten (siehe Fotos am Ende). Weiterhin beinhaltet dieses Gebäude viele kleinere Konferenzzimmer.

Anfangs konnte ich dem Opernhaus nicht viel abgewinnen. Ich fand es zu groß und zu protzig. Kurz nach meiner Ankunft in Island fand ein Kulturfest in Reykjavik statt. Zu diesem Anlass sollte die Oper erstmals beleuchtet werden. Also fanden wir uns alle dort ein, um diesem feierlichen Akt beizuwohnen. Leider war diese jedoch gar nicht so feierlich, da mit 15 minütiger Verspätung (typisch für Island) einfach nur ein paar leuchtende Stäbe angeschaltet wurden (drittes Foto). Mehr nicht! 

Im Laufe meines Aufenthalts gewöhnte ich mich jedoch immer mehr an dieses Gebäude. Besonders der in Rot gehaltene Konzertsaal hat mir wirklich gut gefallen! Auch die Rückseite des Gebäudes (Foto zwei vier und fünf) finde ich sehr gelungen, vor allem weil sich beim Sonnenuntergang die Farben so schön in der Fassade spiegeln!















Kommentare:

  1. Recht eindrucksvoll und vor allem farbintensiv dein Abstecher in die Architekturkunst. Gefällt mir!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, dass ich damit deinen Geschmack getroffen habe!

      Löschen