[Reisebericht: Island] Der Goldene Kreis II - Gullfoss

Gestern wurde ich darauf aufmerksam gemacht, dass mein letzter Post über Island nun schon beinahe einen Monat zurück liegt Ich war ganz erschrocken, wie schnell die Zeit schon wieder verflogenen ist. Der letzte Post befasste sich mit Þingvellir. Þingvellir ist eine von drei Attraktion des "Goldenen Kreises" (Golden Circle), welche sich von Reykjavik aus perfekt an einem Tag besichtigen lassen!

Heute soll es einige Informationen über die zweite Sehenswürdigkeit des Goldenen Kreises, den Wasserfall Gullfoss (Goldener Fall), geben. Einige Bilder habe ich natürlich auch für euch.
Gullfoss ist der berühmteste und meist besuchte Wasserfall Islands. Dass Wasser stürzt dort 32m tief über zwei Kaskaden in eine Schlucht. Durch die sich über der Schlucht bildenden Wassertropfen, kann man an sonnigen Tagen einen schillernden Regenbogen erkennen. So schön dieser Wasserfall bei gutem Wetter auch ist, bei einer dichten Wolkendecke hängen Nebelschwaden in und über der Schlucht und es ist nur wenig zu erkennen. 

Als ich dort war hatte ich Glück mit dem Wetter. Die Sonne schien und es war kaum ein Wölkchen am Himmel zu entdecken. Der Regenbogen fiel trotz allem leider sehr klein aus, wahrscheinlich stand die Sonne einfach schon zu tief.







[Quelle: Lonely Planet (Hrsg.) (2010): Island. 2. Auflage. Mairdumont. 404 Seiten]


 

Kommentare:

  1. FANTASTISCHE Bilder einer traumhaften Kulisse. Super eingefangen!

    Liebste Fernwehgrüße von mir

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Freut mich, dass sie dir gefallen!
      Liebe Grüße

      Löschen