~Rezension: Buch~
Asche und Phönix von Kai Meyer

Nachdem ich die Leseprobe dieses Buches auf Buchbotschafter gelesen hatte, musste ich mich sofort für ein Rezensionsexemplar bewerben! Ich wollte dieses Buch umbedingt haben und hatte Glück, trotz einer großen Bewerberzahl, ausgelost zu werden! Gespannt erwartete ich die Ankunft dieses Buches...hier nun mein Eindruck!
 

Parker Cale ist ein viel bejubelter und von Mädchen umschwärmter Filmstar! Doch er hat den ganzen Ruhm, die Aufmerksamkeit und die ganzen Lügen satt! Bei einer Filmpremiere erklärt er der ganzen Welt, dass er keine Filme mehr drehen wird und sagt sich des Weiteren von seinem berühmten Vater Royden Cale los. Das dies ein verhängnisvoller Fehler war, erfährt Parker erst zu einem späteren Zeitpunkt.
Auf dem Rückweg zum Hotel erwischt er Ash, welche gerade dabei ist Geld aus seinem Hotelzimmer zu stehlen. Er erkennt seine einmalige Chance unbemerkt aus dem Hotel und vor seiner Agentin zu fliehen. Ash verhilft ihm zur Flucht und wird durch eine Verkettung von Umständen immer tiefer in Parkers Leben hineingezogen. Schließlich stranden sie bei einem Freund in Italien. Als Parker dort von einem Wesen angegriffen wir, welches sich auch durch eine Schrotflinte nicht aufhalten lässt, beschließen sie zu Royden Cale zu fahren, um die Sache aufzuklären. Aber dort erwartet die beiden eine teuflische Überraschung!

Das neue Buch „Asche und Phönix“ ist ein weiteres, wirklich packendes Buch von Kai Mayer. Durch seinen flüssigen Schreibstil und durch die genaue Beschreibung der Umgebung und der Charaktere fiel es mir leicht vollkommen in das Buch einzutauchen.
Parker und Ash werden anfangs als zwei völlig gegensätzliche Charaktere dargestellt. Trotz des etwas anderen und eigenwilligen Lebens von Ash, fand ich sie von Beginn an sympathisch. Auch Parker, welcher eigentlich zufrieden mit seinem Leben sein sollte, ist es jedoch nicht und ich glaube ihm jedes „gesprochene“ Wort sofort! So gegensätzlich die beiden Charaktere auch sind, sie gehören trotzdem von Beginn an zusammen!
Die Geschichte wird sowohl aus Parkers und Ashs Perspektive, als auch aus der Perspektive vom Bösewicht geschrieben (dann in kursiver Schrift). Dies hilft sich vollkommen in die Geschichte hineinzudenken.
Auch das Cover ist sehr kreativ gestaltet. Sowohl auf der Buchhülle, als auch auf dem Buch selbst erscheinen Fotos, welche scheinbar wahllos ausgewählt und an eine Wand geklebt wurden. Erst nach etwa einem Drittel des Buches erfährt der Leser was sich hinter dieser Aufmachung verbirgt!
Ein besonderes Highlight ist der mitgelieferte E-Book Code am Ende des Buches. So kann man dieses Buch immer und überall ohne Probleme lesen!
Ein wirklich tolles Buch, welches alle Fans von Kai Meyer begeistern, und alle anderen überzeugen wird!



Informationen zum Buch (Hardcover): 
Titel: Asche und Phönix 
Autor: Kai Meyer 
Erschienen: 2012 - Carlsen Verlag 
Seiten: 464



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen