~Silvester & Island~

Der 31.12.2012. Der letzte Tag des Jahre ist angebrochen...ich möchte Euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr 2013 wünschen! Ich hoffe Ihr verbringt alle einen schönen Abend mit Freunden oder mit der Familie.
Passend zu Silvester hier einige Bilder vom Feuerwerk in Island. Auch wenn ich die Bilder nicht Silverster aufgenommen habe (sondern beim isländischen Kulturfest), denke ich, dass diese ganz gut passen.
In Island wird Silvester ähnlich gefeiert wie hier in Deutschland. Die Menschen dort kaufen jedoch viel mehr Feuerwerkskörper als wir hier. Dafür gibt es auch einen Grund! Feuerwerkskörper werden überwiegend von gemeinnützigen Organisationen verkauft (z.B. durch die Bergwacht). Die Einnahmen gehen also auch an diese Organisationen, wodurch die Bereitschaft Feuerwerkskörper zu kaufen enorm hoch ist! Wer einen Einblick bekommen möchte kann auf der Seite Inspired by Iceland den Übergang ins neue Jahr verfolgen. Um 01:00 Uhr deutscher Zeit feiern die Isländer das neue Jahr. Eine Kamera ist auf einem erhöten Punkt aufgestellt und filmt das Feuerwerk in Reykjavik! Da das Spektakel zum Teil schon 30 Minuten früher beginnt, solltet ihr evtl. schon etwas vor 01:00 Uhr deutscher Zeit einschalten. Viel Spaß Euch heute...






~Blogaktion~
Loewe Verlag

Bis zum 06.01.2013 veranstaltet der Loewe Verlag eine Blogaktion, in welcher 10 Rezensionsexemplare des Buches "Im Herzen die Rache" verlost werden. Was man dafür tun muss? Einfach einen Blogeintrag in Eurem Blog erstellen in dem Ihr die Webside des Loewe Verlags verlinkt und den Trailer zum Buch einbaut! Der Link von Eurem Post muss dann an facebook@loewe-verlag.de geschickt werden. Und schon seid ihr im Lostopf...
Dann hoffe ich mal, dass meine Losfee mir hilft!




Klappentext:
"Es ist Winter in Ascension, einer Kleinstadt in Maine. Die Seen sind zu Eis erstarrt, der makellose Schnee fällt in dicken Flocken vom Himmel. Aber der friedliche Schein trügt – denn in Ascension haben Fehler tödliche Folgen. Drei geheimnisvolle Mädchen sind in die Stadt gekommen, um darüber zu urteilen, wer für seine Taten büßen muss. Und die Wahl ist auf Em und Chase gefallen.

Emily ist glücklich. Zach, in den sie seit Monaten verliebt ist, zeigt endlich Zuneigung zu ihr. Doch Em weiß: Wenn sie etwas mit ihm anfängt, gibt es kein Zurück mehr. Denn Zach ist bereits mit Gabby zusammen – Ems bester Freundin.
Chase hat nicht nur Probleme zu Hause, auch seine Freunde lassen ihn links liegen. Aber es ist etwas anderes, was ihm den Schlaf raubt. Chase hat etwas unfassbar Grausames getan. Und es ist nur eine Frage der Zeit, bis es ans Licht kommen wird." (Loewe Verlag)



 

~Neuigkeiten~

Heute möchte ich Euch zwei Neuigkeiten mitteilen. 

Zum einen werde ich im Jahr 2013 an meiner ersten Challenge teil nehmen. Favola hat auf ihrer Seite Favola's Lesestoff die ABC-Challenge der Protagonisten ins Leben gerufen. Hier könnt ihr nun demnächst meine Fortschritte sehen. Ich bin sehr gespannt wie weit ich kommen werde!
Hier die Regeln: 
  • Lest und rezensiert 26 Bücher mit Protagonisten, deren Namen mit den Buchstaben des Alphabets beginnen. (Die Buchstaben x und q müssen einfach im Namen vorkommen.) 
  • Jedes Buch kann nur für einen Protagonisten - sprich nur für einen Buchstaben genutzt werden. Wenn ihr aber eine Reihe lest, dürft ihr aus jedem Band einen Protagonisten nutzen. Zum Beispiel lest ihr die Chroniken der Unterwelt, so dürft ihr beispielsweise aus "City of Bones" Jace, aus "City of Ashes" Clary, aus "City of Glass" Simon, .... nehmen. 
  • Die Challenge dauert vom 1.1.2013 bis zum 31.12.2013. 
  • Ihr führt eine Challengseite, auf der das Protagonisten-ABC aufgeführt ist und die rezensierten Bücher verlinkt sind. (Zur Verlinkung der Challenge dürft ihr den Banner gerne mitnehmen.) 
  • Ich werde die Fortschritte der Teilnehmer auf meiner Challengeseite hier aktualisieren.
 
Weiterhin möchte ich Euch darauf aufmerksam machen, dass es bei Amazon bis zum 06.01.2013 jeden Tag ein gratis E-Book zum Download gibt. Schaut doch mal rein!



~Rezension: Buch~
Die Plantage von Catherine Tarley

Ich hatte das Glück bei vorablesen für ein Leseexemplar dieses Buches ausgelost zu werden! Ein historischer Roman über den amerikanischen Unabhängigkeitskrieg! Ich war gespannt...

 
1781 in Amerika, South Carolina. Antonia Lorimer hat während des Amerikanischen Unabhängigkeitskriegs ihren Mann verloren. Nun steht sie ganz allein da, mit der zerstörten Plantage, welche sie von ihrem Vater geerbt hat. Als der verletzte britischer Offizier (William) auf ihrem Land erscheint, entscheidet sie sich ihn gesund zu pflegen. Doch das ist gefährlich, da William in South Carolina viele Menschen getötet und Dörfer zerstört hat. So steht er auch mit dem Tot von Antonias Mann und mit der Zerstörung ihrer Plantage im Zusammenhang. Anfangs ist die Stimmung zwischen beiden angespannt, doch im Laufe der Zeit beginnt William sich für die Plantage und für Antonia zu interessieren. Als Verwalter der Plantage hat er in den kommenden Monaten genug zu tun. Er muss die Plantage wieder aufbauen und sich gegen Antonias Feinde durchsetzen. Die beiden verlieben sich ineinander und Antonia wird kurze Zeit später schwanger, genau zu der Zeit, zu der William sie verlässt, um wieder in seine Heimat England zu reisen.

In dem Buch „Die Plantage“ schildert Catherine Tarley eindrucksvoll die Kriegswirren des Unabhängigkeitskrieges und die damit in Zusammenhang stehenden Probleme. Auch William ist in den Augen der Amerikaner ein Problem. Trotz allem entscheidet sich Antonia ihn zu pflegen, verliebt sich in ihn und lebt in ständiger Angst, dass Williams Identität aufgedeckt werden könnte. Die Charaktere, welche anfangs so eindeutig definiert werden, verschwimmen jedoch zum Ende des Buches.
Die Handlung des Buches ist insgesamt sehr spannend, an einigen Stellen zieht sich diese jedoch ziemlich hin. Die Handlung des Buches wird aus der Sicht vieler unterschiedlicher Charaktere geschildert. Dadurch erhält der Leser einen sehr umfassenden Einblick in die Handlung. An einigen Stellen wiederholt sich der Inhalt des Buches jedoch stark und der Leser erfährt in einigen Stellen nichts Neues.
Ein weiterer Kritikpunkt sind die vielen verschiedenen Details, welche die Handlung ausschmücken. Liebesgeschichte, Voodoo Zauber, Mord, Schmuggel und Sklaven. Nichts wird in dieser Geschichte ausgelassen.
Wer über die von mir genannten Kritikpunkte hinwegsehen kann, findet in diesem Buch eine schöne Geschichte über den amerikanischen Unabhängigkeitskrieg und über die Liebe zweier sehr unterschiedlicher Menschen, welche einen auch am Ende des Buches noch überraschen.



Informationen zum Buch (Taschenbuch):
Titel: Die Plantage
Autor: Chatherine Tarley
Erschienen: 2012 - dtv
Seiten: 880


Weihnachtsgeschenke

Die Feiertage sind vorbei und ich möchte Euch einen kleinen Einblick in meine Geschenke geben. 
Das Scrabblespiel kennt wohl jeder. Die erste Frage eines Familienmitglieds war: "Analog? Nicht Digital?". Und ja, tatsächlich, ich habe mir dieses Spiel als Brettspiel gewünscht. Weiterhin habe ich die CD von Mrs. Greenbird bekommen. Die beiden haben die Castingshow auf VOX gewonnen und ich finde die Musik der beiden wirklich besonders! Die andere Doppel CD ist vom Liveauftritt von Silbermond. Nach dem Konzert hier in Berlin musste ich diese CD einfach haben.  Das Buch Lost Girl - Im Schatten der Anderen  von Sangu Mandanna steht schon eine ganze Weile auf meiner Wunschliste. Einen Einblick in die Leseprobe erhaltet Ihr hier.


Frohe Weihnachten!

Ich möchte Euch allen ein frohes Weihnachtsfest wünschen und hoffe Ihr könnt besinnlich im Kreise Eurer Familie feiern! Ich selbst feiere zusammen mit meiner Familie in Thüringen. Hier wohnen meine Großeltern, welche sich immer freuen, wenn wir zu Weihnachten vorbei kommen.
Gestern haben wir im Garten einen Weihnachtsbaum gefällt und heute in der Stube aufgestellt. Gerade haben wir ihn geschmückt. Gleich werden noch alle Geschenke darunter gestellt. Meine Geschenke sind schon seit geraumer Zeit fertig verpackt und sind durch ein selbst gebasteltes Geschenkeschild geschmückt! Jedes Familienmitglied bekommt noch ein Buchmonster dazu. 
Und mit diesem kleinen Einblick werde ich mich für heute verabschieden und wünsche Euch noch einen schönen Weihnachtsabend! 
























~Reisebericht: Island~
Weihnachtsmännchen

Die isländischen Weihnachtsmännchen
Schon vor dem 18. Jahrhundert gab es nach dem isländischem Volksglauben (unterschiedlich je nach Landesteil) Weihnachtsmännchen. Seit dem 18. Jahrhundert gibt es offiziell 13 Weihnachtsmännchen. Diese 13 Männchen kommen vor Weihnachten (jeden Tag einer) aus den Bergen hinunter zu den Menschen gestiefelt, um den Menschen die Dinge zu stehlen, welche in dieser kalten und dunklen Jahreszeit am dringendsten benötigt werden. 
Die Mutter dieser 13 Strolche heißt Grýla (Bild 1) und lebt hoch oben in den Bergen.
 
Am 12. Dezember kommt das erste Weihnachtsmännchen. Der Schafeschreck (Stekkjastaur) kommt, um die Schafe zu stören und sie zu ängstigen. Am folgenden Tag kommt der Klammenkerl (Giljagaur), welcher sich sogleich in den Kuhstall begibt, um den Kühen die Milch zu stehlen.
Am 14. Dezember stiefelt Stöpsel (Stúfur) (Bild 2) aus den Bergen herbei, um den Braten aus der Pfanne zu stehlen. Am nächsten Tag kommt der Kellenlecker (Þvörusleikir). Er ist lang und dürr und nascht nach dem Backen alle Kellen ab. Am 16. Dezember kommt der Topfkratzer (Pottasleikir) aus den Bergen, um die benutzten Töpfe nach dem Backen und Kochen auszulecken. Der Suppenschlürfer (Askasleikir) folgt am 17. Dezember und wartet bis nach dem Essen, um dann unter dem Bett hervor zu krabbeln und den Rest der Suppe zu Essen. Sechs Tage vor Weihnachten kommt der Türenknaller (Huðaskellir) bei Nacht und knallt die Türen mit aller Macht. Am 19. Dezember kommt der Quarkfresser (Skyrgámus) und löffelt den frisch hergestellten Quark weg, woraufhin am 20. Dezember der Würstchenklauer (Bjúgnakrækir) (Bild 6) kommt und die Würstchen klaut. Einen Tag später sollte man die Fenster gut verschließen, da der Fenstergucker (Gluggagægir) (Bild 3 & 4) kommt, von Haus zu Haus läuft und schaut in alle Fenster. Am 22. Dezember kommt der Türenschnüffler (GáttaÞefur), um an den Türen zu schnüffeln und so die gute Beute zu finden. Einen Tag vor Weihnachten kommt der Fleischangler (Ketkrókur), setzt sich auf die Dächer und angelt durch den Schornstein das Fleisch. Zu Heiligabend kommt der Kerzenschnorrer (Kertasníkir) und stielt die ganzen Kerzen aus den Häusern.   

Jedes Jahr findet in Reykjavik eine Challenge statt, bei welcher die Kinder in der Stadt die Weihnachtsmännchen suchen, auf einer Karte festhalten und damit bei einem Gewinnspiel mit machen. Auch ich habe letztes Jahr mitgemacht und einige der Männchen versucht auf Bildern festzuhalten.



























 



~Reisebericht: Island~
Weihnachtszeit

Weihnachtsimpressionen Reykjavik
Passend zu Weihnachten möchte ich Euch heute einige Impressionnen zur isländischen Weihnachtszeit geben!
In Reykjavik werden zur Weihnachtszeit die Straßen auf ähnliche Weise geschmückt, wie hier in Berlin. Ich war jedoch überrascht über das Ausmaß! Für solch eine kleine Stadt, gab es ziemlich viele Lichter...








                             

































Des Weiteren  gibt es ein Ereignis, welches jährlich lautstark gefeiert und ein knappes Jahr lang erwartet wird. Das Eintreffen des Weihnachtsbieres. Letztes Jahr traf das Weihnachtsbier am 04.11.2011 ein. Zu diesem Zeitpunkt befand ich mich ganz zufällig in einer Bar. Um 23 Uhr betraten dann auf einmal ein Weihnachtsmann, samt Wichtel die Bar und verteilten Freibier. Als Krönung des ganzen Spektakels, gab noch ein kleinerer Chor Weihnachtslieder auf Isländisch zum Besten... 10 Minuten lang. Man stelle sich eine sehr gut gefüllte Bar vor, mit einem Chor auf der "Bühne", Weihnachtsmännern und Wichteln auf der Theke und Gästen die die Weihnachtslieder mit grölen! Ein wunderbares Erlebnis, welches ich nicht missen möchte!

Auch kleine Weihnachtsmärkte gibt es. Einer wird in einem Vorort von Reykjavik aufgebaut und der andere direkt in der Innenstadt von Reykjavik. Beide sind jedoch sehr klein. Dort gibt es, im Gegensatz zu Berlin, so gut wie kein Essen und Trinken. Angeboten werden selbst hergestellte Waren, von der Seife, über die Kerze, hin zu den Socken aus Schafswollen! Auch den kleinen Schneemann habe ich dort gekauft.
 
 













 

~Rezension: Leseprobe~
Der Mann, der den Regen träumt von Ali Shaw

Heute möchte ich Euch ein Buch vorstellen, welches bei vorablesen als Rezensionsexemplar verlost wurde. Schon das Cover des Buches ist so interessant gestaltet, dass ich die Leseprobe einfach lesen musste.
 

Elsa ist 29 als ihr Vater durch einen Tornado ums Leben kommt. Als sie sich kurz darauf entscheidet ihr altes Leben vollkommen hinter sich zu lassen, gibt es nur einen Ort, der für sie in Frage kommt: Thunderstown. Ein kleiner Ort, versteckt im Nirgendwo und umgeben von vier Bergen. Aus ihrem alten Leben nimmt sie nur das Nötigste mit. Nach einer langen Reise erreicht sie mitten in der Nacht endlich Thunderstown. Am nächstem Morgen macht sie einen kleinen Spaziergang, der einige Fragen aufwirft. Wieso sind alle Menschen so altertümlich gekleidet? Wieso wird ein einzelner Hund mitten im Dorf getötet? Und wieso verfärben sich die Augen des toten Hundes?
Und dann ist da noch Finn, der zurückgezogen in den Bergen lebt und von den Bewohnern gemieden wird. Elsa verliebt sich in Finn und hält trotz aller Gerüchte zu ihm. Doch eine Frage bleibt…welches Geheimnis umgibt Finn wirklich?

Ali Shaw schafft es mich bereits mit den ersten Seiten seines Buches Der Mann, der den Regen träumt zu fesseln. Nicht nur der Schreibstil von Ali Shaw begeistert mich. Auch das Cover des Buches ist wirklich sehr kreativ gestaltet und auch die einzelnen Kapitel bereiten durch eine kleine Illustration zu Beginn Freude! Das Zitat von William Shakespeare aus „Der Sturm“, welches auf einer der ersten Seiten zu lesen ist, scheint dem Inhalt entsprechend gut gewählt und ermuntert zum Weiterlesen.
Finn tritt in der Leseprobe leider noch nicht in Erscheinung, scheint aber ein spannendes Geheimnis zu verbergen. Das Ende der Leseprobe finde ich persönlich ziemlich dramatisch und unerwartet. Es scheint jedoch einen Grund für die Tat zu geben und ich bin wirklich gespannt, diesen Grund zu erfahren!


~Konzert~
Silbermond

Am 08.12.2012 war es endlich soweit. Etwa ein Jahr zuvor hatte ich mir ein Ticket für das Silbermondkonzert in der O2 World gekauft.
Das Konzert war wirklich der Hammer! Zusammen mit meinen Freunden standen wir an der kleineren Bühne (2. Reihe), welche durch einen Steg mit der großen Bühne verbunden war! Und dieser Platz war wirklich toll. Von dort konnten wir die Bühne super überblicken und waren unglaublich nah dran, wenn Stefanie und Co. sich auf die kleine Bühne begaben. Die Bühne und die Untermalung der Lieder durch Bilder war auch richtig schön und einfallsreich gemacht! An zwei Stellen begann dann die ganze Halle die Melodie des vorherigen Liedes zu summen. Ein ziemlich schöner und emotionaler Moment. 
Danke Silbermond, für den wirklich wunderschönen Abend!

 




















~Neuzugänge~
Thalia Part II

Wie versprochen hier nun weitere Bücher, welche ich durch meine Arbeit bei Thalia kostenfrei ergattern konnte! Noch mal vielen lieben Dank dafür...

Eindeutig Liebe von Jessica Thompson
Als Sienna den gutaussehenden Nick kennen lernt hat sie Angst sich in ihn zu verlieben. Er scheint es nicht ernst zu meinen und es wäre Niemand da, der Sienna auffangen könnte. Außerdem kommt noch hinzu, dass sie eine Menge Geheimnisse zu hüten hat. Wie könnte es jedoch anders sein? Von Beginn an sind beide in einander verliebt...was passiert? Sie werden beste Freunde!
 
Und alle so yeah von Rebecca Martin
Elina ist 19 Jahre alt, hat kurz zuvor ihr Abitur gemacht und viel Geld mit ihrem ersten Roman verdient. Sie hat jedoch keine Ahnung, was sie mit ihrem weiteren Leben anfangen soll. Es gibt niemanden mehr, der ihr wirklich etwas sagen kann und so probiert sie alles aus und lässt sich treiben. Von Berlin, über Heidelberg, bis in die Schweiz. Ob Kokain oder Gin ist ihr egal! Ob Elina ihr Leben in den Griff bekommt?

Ambra von Sabrina Janesch
Kinga ist eine junge Frau, welche ihren Vater verloren hat. Von ihm hat sie ein Haus geerbt, in welches sie sich im Herbst zurück zieht. Dort trifft sie auch ihre polnische Verwandtschaft, welche sich trotz aller Probleme mit dem neuen Familienzuwachs arrangiert. Auch eine Kette hat Kinga von ihrem Vater geerbt. Eine Kette mit einem Bernsteinanhänger, in welchem eine Spinne eingeschlossen ist. Das dieser Anhänger ihr hellseherische Fähigkeiten verleiht, ahnt die junge Frau anfangs nur, bis zwei Morde geschehen und sie in Verdacht gerät die Kräfte missbraucht zu haben.

Ich fürchte mich nicht von Tahereh H. Mafi
Juliette war ihr ganzes Leben lang allein. Eine Ausgestoßene, die lange Zeit weggesperrt wurde, da ihre Berührungen tödlich sind. Als ein beinahe besiegter Machthaber sich ihrer als Waffe bedienen will, weigert sich Juliette und beschließt gegen die zu kämpfen, die sie eingesperrt haben. Immer an ihrer Seite ein Mann, zu dem sie sich unaufhaltsam hingezogen fühlt.

An und für dich von Ella Griffin
Saffy und Greg sind schon seit vielen Jahren zusammen und sind nun an einem Punkt angelangt, an dem sie sich fragen, ob ihre Liebe noch einen Sinn hat. Beide jagen ihren ganz persönlichen Träumen hinterher. Ihre Freunde, die nur wenig Geld haben und in einer kleinen Wohnung wohnen, sind dagegen vollkommen glücklich. 


P.S.: Das ist noch lange nicht alles!