~Rezension: Leseprobe~
Die Plantage von Catherine Tarley

Durch eine Ausschreibung des Buches bei vorablesen, kam ich in den Genuss einen kurzen Einblick in dieses Buches zu erlangen, woraufhin ich mich gleich um ein Rezesionsexemplar beworben habe.


Im Buch "Die Plantage"  von Catherine Tarley wird der Leser gleich zu Beginn in das Jahr 1781 versetzt. Antonia hat ihren Mann Henry in den Wirren des Amerikanischen Unabhängigkeitskrieges verloren. Auch ihre gemeinsame Plantage Legacy wurde zu einem großen Teil zerstört. Trotz diverser Anrate die Plantage zu verkaufen, will Antonia diese behalten und das Erbe ihres verstorbenen Mannes fortsetzen. Mitten in der Nacht erscheint ein schwer verletzter, britischer Soldat auf ihrem Anwesen. Antonia macht es sich zur Aufgabe den Verwundeten zu heilen, was anfangs jedoch gar nicht so leicht zu sein scheint...

Schon das Cover des Buches finde ich dem Inhalt entsprechend sehr gut angepasst. Die Leseprobe erlaubt dem Leser einen ersten Einblick in die Welt einer scheinbar sehr entschlossenen und ehrgeizigen Frau zu erhalten, welche durch das Auftauchen eines Mannes ihren warmherzigen Charakter nach außen kehrt. Spannend ist die Frage, ob sie es schafft die Plantage vor dem Verkauf zu retten und wieder aufzubauen. Auch die Rolle des verletzen Soldaten bleibt an dieser Stelle noch ungeklärt.
Das Buch gibt zu Beginn einen sehr guten Überblick über alle beteiligten Personen. Der flüssige Schreibstil hilft dabei, sich schon von Beginn an in dem Buch zu verlieren und sich in Antonia hinein zu versetzen. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen